4. BSH Nachwuchslehrgang 2019

Nur eine Woche nach den Bezirkssprint- und Kurzbahnmeisterschaften konnten die BSH Trainer am Sonntag 10.11.2019 erneut 34 junge Talente aus den Jahrgängen 2008 bis 2010 in Hannover begrüßen. Sie waren eingeladen worden, um sich für den bevorstehenden LSN Team Cup am 14. Dezember in Lüchow, als Team zu finden.

Nach der Begrüßung der Kinder und einigen kurzen Erläuterungen zum Ablauf ging es bereits in die Schwimmhalle. Neben unserem Lehrgang war auch noch Wasserballnachwuchs im Bad, so hatten wir aber immer noch die halbe Halle zum Einschwimmen für uns und nutzten dies auch für verschiedene Übungen erstmal aus. Danach wurden schnell die Leinen gezogen und jeder Jahrgang trainierte zusammen auf einer eigenen Bahn. Doch auch trotz der verschiedenen Trainer konnte man überall die gleichen Inhalte erkennen: Wenden und Starts sowie Übungen zum Schmetterlingsschwimmen wurden auf jeder Bahn geübt.

Nach dem ersten Wassertraining stand Mittagessen in der Jugendherberge auf dem Programm. Frisch gestärkt wanderte die Gruppe zurück zum SLZ und dort ging es dann in die Leichtathletikhalle. Christiane hatte dieses Mal ein Spiel mit Zeitraten im Gepäck. Es wurde eine Zeit vorgegeben, wenige Sekunden oder auch mal eine Minute und jeder musste so lange laufen, wie er meinte das diese vorgegebene Zeit dauert und sich dann wieder im Ziel einfinden. Einige Kinder hatten hier ein erstaunlich gutes Zeitgefühl.  Auch dieses Mal durfte der traditionelle Abschluss in der Turnhalle nicht fehlen und beim „Cola-Fanta-Sprite“ Spiel musste jeder nochmal gut aufpassen, damit er möglichst lange dabei war.

Für die nächste Wassereinheit hatte sich Christiane dieses Mal eine Team Cup Challenge überlegt. Jeder Jahrgang war ein Team und es gab verschiedene Stationen zu absolvieren, wo man Punkte sammeln konnte. Ballzielwurf aus verschiedenen Distanzen, Tischtennisbälle mit dem Kopf zum Ziel schieben, ein Piratenspiel, wo man möglichst viele Bretter, Flossen etc. für sein Team ergattern musste und auch dem anderen Team wieder etwas abjagen durfte und die letzte Station waren dann Themensprünge.

Die Zeit verging sehr schnell und alle Teams waren begeistert von diesem tollen Abschluss des Trainingstages. Alle Trainer hatten viel Spaß mit den vielen jungen motivierten Schwimmern und freuen sich bereits auf den Team Cup in Lüchow. 

Dabei waren Neri Lemke, Cecilie von Klaeden (beide SGS Hannover), Timon Kost (SC Altwambüchen), Jule Fellmann (SV Burgwedel), Mattis Rune Bennigsen, Luis Kühn (beide TSV Pattensen), Ferdinand Resch,  Lorenz Müller, Josephine Müller, Michael Volkov (alle W98 Hannover), Florian Mock (Hannover 96), Paula Knappe, Tom Schade und  Alessia Krampen (alle drei SGS Barsinghausen), Maike Gottenströter und Mia Fabienne Ziesenis (beide STP Swim Team Pattensen), Lisa Schaer (WSG Wunstorf), Lennart Flemming, Thorben Sarembe, Tom Blichenberg, Leon Maurice Waldeck und Jarmo Weis (alle SGS Langenhagen), Linus Bruns (SSF Obernkirchen), Julian Schefter, Frederic Freund (SG Syke/Barrien), Emelie Marie Maßberg, Isabel Karolin Maßberg, Alina Meyer (Weyher SV), Rouven Vest (VfV Hildesheim), Svea Mühe (Eintracht Hildesheim), Tekla Kaminska (SG Lehrte/Sehnde), Titus Andre Kossler (SG RethenSarstedt), Lana Rohlfing (TUS Wagenfeld), Amanda Bartsch (SSG Nord Calenberg)

 

Deutsche Kurzbahnmeisterschaften vom 14. bis 17.11.2019 in Berlin

Vom 14. bis 17. Dezember finden in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark (SSE) in Berlin die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften 2019 statt.

Sechs Vereine aus dem Bereich des BSH nehmen mit 20 Sportlerinnen und Sportlern an diesem Event teil. Mit insgesamt 69 Einzel- und 3 Staffelmeldungen werden Eintracht Hildesheim, Hannover 96, Hannoverscher SV, SG RethenSarstedt, SGS Hannover und W98 Hannover in Berlin vertreten sein.

Wir wünschen allen BSH-Aktiven viel Erfolg in Berlin.

Weitere Infos können der Veranstaltungshomepage entnommen werden.

   Link zum LIVETIMING         Link zum LIVESTREAM         Link zu den Ergebnissen

 

Kampfrichter-Fortbildung am 17.01.2020

Ab sofort sind Anmeldungen für die folgende KR-Fortbildung möglich:

Kampfrichter-Fortbilldung WKR/AW am Freitag 17.01.2020 in Pattensen (eintägig)

Weitere Termine können der KR-Terminübersicht 2020 entnommen werden. ( »» Lehrgänge )

 

Bezirkssprint- und Kurzbahnmeisterschaften 2019

In diesem Jahr konnte der BezirksSchwimmverband Hannover erneut eine Rekordzahl, bei den abgegeben Meldungen für seine Bezirkssprint- und Kurzbahnmeisterschaften, vermelden. Am vergangenen Wochenende hatten 39 Vereine mit 539 Aktiven insgesamt 2813 Einzel- und 67 Staffelmeldungen abgegeben. Die hohe Teilnehmerzahl sorgte für viele spannende Wettkämpfe und eine tolle Stimmung im Stadionbad in Hannover.

Mit gleich vier offenen Meistertiteln war Ruben Reck (1996) auch in diesem Jahr wieder einer der erfolgreichsten Titelträger. Die 100 Freistil schwamm er in neuer Bestzeit von 0:50,09 und war damit fast eine Sekunde schneller als der Zweitplatzierte Alaa Maso (2000) der nach 0:51,08 anschlug. Auf seinen Paradestrecken den 200 Brust in 2:15,76 und 100 Brust in 1:01,27 war er zwar noch nicht auf Bestzeitenkurs unterwegs, aber jeweils deutlich vor den Zweitplatzierten im Ziel. Mit seinem weiteren Sieg über 200 Lagen rundete Ruben ein erfolgreiches Wettkampfwochenende ab. Ebenfalls mit vier offenen Siegen präsentierte sich Sara Safrankò und unterstrich mit diesen Starts auch gleich ihre Vielseitigkeit. Für die 50 Rücken, 100 Lagen, 50 Freistil und 200 Freistil konnte sie sich jeweils die Goldmedaille in ihrem Jahrgang 2003 und in der offenen Wertung abholen. Ein toller Erfolg für Sara. Der dritte im Bunde der vierfach erfolgreichen Titelträger war der Rückenspezialist Lukas Knölker (2001). Er war über 50, 100 und 200 Rücken nicht zu schlagen und holte sich als kleine Zugabe dann auch noch den Titel über 100 Schmetterling, wo er in 0:56,88 mit einer neuen persönlichen Bestzeit anschlug.

Neben den Einzelrennen gab es wieder die spannenden Staffeln, wo nicht nur um den Bezirkstitel, sondern auch jedes Jahr um die Qualifikation für die Landeskurzbahnmeisterschaften geschwommen wird. Den Anfang machten am Samstag die 4 x 50 Freistil. Hier konnte sich bei den jüngeren Jahrgängen 2007 bis 2009 der Mädchen der TSV Pattensen in 2:05,22 vor Eintracht Hildesheim in 2:05,86 und der SGS Hannover in 2:05,99 durchsetzen. Nicht ganz so eng war es bei den Jungen der Jahrgänge 2006 bis 2009 wo der SC Altwarmbüchen in 2:02,77 souverän vor der SGS Langenhagen in 2:04,27 und dem Swim Team Pattensen in 2:04,49 anschlug. Bei den 4 x 50 Freistil in der Wertung 2006 und älter der Mädchen siegte die Mannschaft von Hannover 96 in 1:52,61 vor ihren Verfolgerinnen von W98 die nach 1:52,72 anschlugen und der SGS Hannover in 1:54,69. Noch deutlicher war das Ergebnis der Männer 2005 und älter, W98 schwamm hier in 1:34,15 deutlich zum Sieg vor den nachfolgenden Teams der SGS Hannover in 1:36,88 und Hannover 96 in 1:39,39. Besonders spannend für die Zuschauer sind immer die Mixedstaffeln, weil sich hier Sieg und Niederlage mit jedem Schwimmer ändern können. Über 4 x 50 Freistil mixed siegte die Mannschaft von W98 in 1:42,80 vor der SGS Hannover in 1:44,65 und der SGS Barsinghausen die nach 1:47,23 anschlug. Das ein gut gemischtes Team auf anderen Strecken zum Sieger werden kann zeigte die SGS Hannover dann über 4 x 50 Lagen. Hier gewann man in 1:52,29 deutlich vor der SGS Barsinghausen in 1:57,28 und der SG RethenSarstedt in 1:59,32. Bei den 4 x 50 Lagen der Mädchen Jahrgang 2007 bis 2009 bewies dahingegen der TSV Pattensen, das die Mädchen in allen Distanzen schnell unterwegs sind. Sie finishten in 2:23,11 vor der SGS Hannover in 2:23,79 und der WSG Wunstorf die nach 2:28,77 anschlug. Bei den älteren Mädchen stand W98 Hannover in 2:01,34 vor Hannover 96 in 2:02,37 und der SGS Hannover in 2:04,54, wieder ganz oben auf dem Treppchen. Bei den Jungen der Jahrgänge 2006 bis 2009 änderte sich an den Podiumsplätzen der 4 x 50 Lagen im Vergleich zu den 4 x 50 Freistil vom Samstag nichts. SC Altwarmbüchen vor der SGS Langenhagen und diese vor dem Swim Team Pattensen lautete die Reihenfolge. Wobei Altwarmbüchen in 2:17,32 locker ins Ziel schwamm und sich Langenhagen und STP Pattensen ein spannendes Rennen lieferten, das mit 2:22,03 und 2:22,06 ausging. Die 4 x 50 Lagen männlich beendete W98 auf Platz 1 in 1:48,01 dicht gefolgt von der SGS Hannover in 1:48,96 und mit einem komfortablen Abstand zur SGS Barsinghausen in 1:51,97 auf Rang 3. Wir wünschen allen Staffelteams viel Erfolg bei den Landesmeisterschaften, die ebenfalls wieder in Hannover stattfinden.

Alle Bezirksmeister und Bezirksjahrgangsmeister können der nachfolgenden Übersicht entnommen werden. Aufgrund der vielen guten Leistungen ist es nicht möglich, alle einzeln zu erwähnen.

Der Schwimmausschuss des BSH bedankt sich beim ausrichtenden Verein SGS Hannover für eine souverän durchgeführte Veranstaltung mit einer tollen Organisation und bei allen Kampfrichtern für ihren Einsatz am vergangenen Wochenende.

 

Bezirks-Kurzbahn-MS 2019 | Protokoll

Die Bezirks-Kurzbahn-Meisterschaften 2019 im Stadionbad Hannover liegen hinter uns. Die Bezirksjahrgangs- und Bezirksmeister wurden geehrt.

Unter Veranstaltungen 2019 können das Protokoll und die weiteren Ergebnisdateien eingesehen und heruntergeladen werden.

 

4. BSH-Nachwuchs-Lehrgang 2019

Der BezirksSchwimmverband Hannover e.V. (BSH) möchte auch in 2019 wieder Lehrgänge durchführen und damit den Nachwuchs fördern. Am Sonntag 10.November 2019 starten wir den vierten Nachwuchs-Lehrgang mit den Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2008 bis 2010.

Dieses Mal sind alle Jahrgänge dabei, die auch am 14. Dezember 2019 im Lü-Bad in Lüchow, beim 14. LSN Team-Bezirks-Cup, starten dürfen. 
Vorher möchten wir uns gerne wieder gemeinsam mit Euch vorbereiten und laden Euch am 10. November erneut nach Hannover ins Sportleistungszentrum (SLZ) ein.  
Wir, das ist das kleine Team von Trainern, die aus verschiedenen Vereinen des Bezirkes kommen, und dort auch Kinder in Eurem Alter trainieren. Gemeinsam mit Euch werden wir den Lehrgang im November bestreiten und im Dezember mit Euch nach Lüchow, zum TeamCup fahren.

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr alle beim Lehrgang und natürlich im Dezember in Lüchow dabei sein könnt. Falls das leider nicht möglich ist, dann meldet euch bitte sofort bei uns, damit wir noch jemanden nachnominieren können und in Lüchow mit einer kompletten Mannschaft am Start sind.

Die eingeladenen Teilnehmer bitten wir, sich bitte bis zum 3. November 2019 mit dem nachfolgenden Rückmeldebogen zur Teilnahme an dieser Veranstaltung an- bzw. abzumelden. Eine Teilnahme ohne Anmeldung ist nicht möglich!

Rückmeldungen bitte direkt an die im Bogen genannte Anschrift oder Mailadresse.

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen unserer BSH-Nachwuchssportler.

Protokoll Bezirksentscheid DMSJ 2019

Ab sofort stehen das Protokoll und die DSV-Wettkampfergebnisdatei des Bezirksentscheid DMSJ 2019 im Wasserparadies Hildesheim zur Einsicht und zum Download unter Schwimmen-Veranstaltungen 2019 zur Verfügung.

Das Gesamtergebnis aller Bezirke und die für den DMSJ-Landesentscheid (am 26./27.10.19 in Hildesheim) qualifizierten Mannschaften sind ebenfalls unter Schwimmen-Veranstaltungen 2019 zu finden.

Wir gratulieren allen erfolgreichen Teams aus den BSH-Vereinen und drücken die Daumen, dass sich möglichst viele Mannschaften für den Landesentscheid qualifizieren.

 

DMSJ Bezirksentscheid 2019 | Meldeergebnis

Das Meldeergebnis für den DMSJ Bezirksentscheid 2019 am 28. und 29. September 2019 kann unter Veranstaltungen 2019 eingesehen und heruntergeladen werden.

Wir weisen darauf hin, dass der Mannschaftsbogen für jede Mannschaft zusammen mit den ausgefüllten Startkarten für den ersten Abschnitt bei der Anreise am Samstag 28.09.2019 im Protokollraum abzugeben ist! Beim Ausfüllen der Startkarten ist zu beachten, dass diese neben den Namen der Schwimmer in der Startreihenfolge auch die Bahnnummern enthalten müssen! Auf den Startkarten, die vom Ausrichter zur Verfügung gestellt werden, sind die Bahnnummern bereits enthalten.

Es dürfen laut Durchführungsbestimmungen nur die Schwimmer eingesetzt werden, die auf dem DMSJ Melde- und Ergebnisbogen eingetragen sind. Wird in einer Staffel ein Aktiver eingesetzt, der nicht auf dem Meldebogen eingetragen war, ist die Staffel zu disqualifizieren.

Die Startkarten für den zweiten Abschnitt sind beim Eintreffen im Wasserparadies am Sonntag morgen im Protokollraum abzugeben. Die Startkarten für den dritten Abschnitt sind spätestens bis zum Ende des zweiten Abschnittes im Protokollraum abzugeben.

Aufgrund der noch andauernden Renovierungsarbeiten im Wasserparadies Hildesheim steht uns für den Aufenthalt der Sportler und Trainer weniger Platz als üblicherweise zur Verfügung.

Wir möchten daher die Vereine darum bitten, dass sich zusätzlich zu den aktiven Sportlern und Kampfrichtern ausschließlich die betreuenden Trainer in der Schwimmhalle aufhalten.

Wir behalten uns vor, Einlasskontrollen durchzuführen.

 

Kampfrichter für zwei Schwimmfeste gesucht

Der Behinderten Sportverband Niedersachsen und Special Olympics Niedersachsen suchen für zwei Veranstaltungen die Unterstützung von Kampfrichtern:

Am Sonntag 27.10.2019 findet im Hallenbad Lehrte das Offene Landesschwimmfest für Menschen mit und ohne Behinderungen statt. Los gehts mit der KR-Sitzung um 9:30 Uhr, Dauer bis ca. 17 Uhr.

Interessierte Kampfrichter für dieses Schwimmfest melden sich bitte direkt bei Ingmar Hahn: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Am Mittwoch 6. und Donnerstag 7. November 2019 veranstaltet Special Olympics Niedersachsen ein Hallensportfest im Sportleistungszentrum Hannover. Neben Judokas, Leichtathleten und Tischtennisspielern werden auch bis zu 100 Schwimmer dabei sein. Für die Durchführung der Schwimmwettbewerbe wird um Unterstützung gebeten. Die Schwimmwettkämpfe werden am Mittwoch 06.11. in der Zeit von 12.30 Uhr bis ca. 17.30 Uhr und am Donnerstag 07.11. in der Zeit von 8.15 Uhr bis ca. 15.00 Uhr stattfinden.

Wer Lust und Zeit hat, diese Veranstaltung als Kampfrichter zu unterstützen, meldet sich bitte direkt bei Wolfgang Schlüter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

DMSJ Bezirksentscheid 2019 | Durchführungsbestimmungen

Ab sofort können die Durchführungsbestimmungen sowie der Mannschafts-Meldebogen für den DMSJ Bezirksentscheid 2019 am 28. und 29. September 2019 im Wasserparadies Hildesheim unter Veranstaltungen 2019 eingesehen und heruntergeladen werden.

Wir freuen uns über zahlreiche Mannschaften beim DMSJ Bezirksentscheid 2019.

 

Trainingswochenende 2019 des KSV Diepholz-Nienburg

Acht Jahre waren seit dem letzten Trainingslager des Kreisschwimmverbandes Diepholz-Nienburg e.V. bereits vergangenen, aber auch die ganz neue Schwimmgeneration folgte gerne der Einladung. Am 10. August trafen 26 Kinder aus fünf Kreisvereinen in Hoya ein. Eingeladen hatte der Kreis Schwimmer die bei den letzten Kreismeisterschaften einen Kreisjahrgangsmeistertitel erschwommen hatten.

Übernachtet wurde in einer Turnhalle am Schul- und Sportzentrum. Nach einem Aufwärmprogramm auf dem Rasen ging das erste Mal ins Wasser. Hier standen technische Übungen und längere Strecken auf dem Programm. Bereits kurz nach dem Mittagessen trafen sich die Schwimmer mit dem Trainer der Leichtathletiksparte des TUS Hoya, auf dem Sportplatz. Björn Stolterfoth hatte ein paar andere Laufspiele und viele Übungen zum Weitsprung vorbereitet, abgerundet wurde diese Trainingseinheit mit einem Staffellauf. Die anschließende Pause nutze jeder für sich, einige chillten nur ein wenig, andere spielten mit den dicken Matten in der Turnhalle.  Die zweite Wassereinheit begann mit Dehnübungen. Anschließend ging es wieder ins Wasser und auch die Sonne ließ sich jetzt am Nachmittag endlich mal blicken. Für unser Abendessen war der Grill schon angefeuert und Salate, Bratwürstchen, Nackensteaks und andere Leckereien warteten auf die Teilnehmer. Schön für alle Trainer war das sich an den Tischen die Gruppen bereits bunt gemischt hatten. Nachdem alle ausgiebig versorgt waren ging es zurück in die Turnhalle. In großer Runde wurden noch ein paar Spiele gespielt, bevor der Tag langsam zu Ende ging. Pünktlich um 8.00 Uhr traf die Gruppe wieder einigermaßen ausgeschlafen bei der Feuerwehr ein, um sich mit einem leckeren Frühstück für die letzte Wassereinheit zu stärken. Im Freibad angekommen wurden erstmal ein paar mit kleinen Übungen aufgelockerte Runden gelaufen. Die Wassereinheit begann mit einem Sprint-, Freiwasser-und Tauchparcour auf allen Bahnen und mit allen Schwimmern gleichzeitig. Das hat allen viel Spaß gemacht, auch den Trainern, denn auf dem Rückweg mussten die Schwimmer immer über die großen Matten krabbeln und das bewerkstelligte dann doch jeder auf seine eigene, interessante Art und Weise.

Die Trainer Anja Maaß, Michel Lorenz und Ute Sprecher-Odigie hatten viel Spaß mit den Kreisschwimmern und waren sich einig, dass so eine Maßnahme auf jeden Fall wiederholt werden muss.  

Der BSH freut sich, auch dieses Trainingslager des Kreisschwimmverbandes wieder finanziell unterstützen zu können.

 

Masters-Weltmeisterschaften 2019 in Gwangju/Südkorea

Nachdem bis Ende Juli noch die offenen Weltmeisterschaften in Südkorea stattfanden, waren vom 12. bis 18. August auch die Masters an gleicher Wirkungsstätte tätig. Im Mainpool des Nambu University Municipal Aquatics Center gingen bei der Masters-WM 2019 an fast allen Wettkampftagen auch Aktive aus den BSH-Vereinen ins Wasser. Unter den insgesamt 22 niedersächsischen Sportlern, die die weite Reise nach Südkorea angetreten hatten, waren auch Cornelia Neubert aus Hannover und Peter Ritschel aus Hildesheim. Beide hatten jeweils für vier Starts gemeldet.

Fast jeder dieser Starts führte dann auch auf das Siegerpodest, da außer den üblichen Plätzen eins bis drei bei den Siegerehrungen auch noch die Plätze vier bis sechs mit Medaillen geehrt wurden. Das heißumworbene Plüschmaskottchen war allerdings den drei Erstplatzierten vorbehalten.

Cornelia Neubert freute sich über Bronze und Plüschtier über die 50m Brust, darüber hinaus ging es auch für die Starts über 100m Brust und 50m Schmetterling (jeweils Platz 4) und die 200m Brust (Platz 6) aufs Siegerpodest und zur Medaille. Peter Ritschel schwamm über 200m Lagen auf den 5. Platz und über 800m Freistil auf Platz 6 und somit auch zweimal aufs Podest. Über 400m Freistil belegte er den 7. Platz und über 200m Freisitl ging es auf Platz 9.

Auf der Veranstaltungsseite des Ausrichters sind weitere Informationen zu finden.

Wir gratulieren den Beiden zu den Erfolgen in Gwangju.