DJM 2017 | Tag 5

Am fünften und letzten Tag der Deutschen Jahrgangs-Meisterschaften 2017 in Berlin konnten die Aktiven aus den BSH-Vereinen nochmals sechs Medaillen aus dem schnellen Becken der SSE fischen.

Die Goldmedaille holten sich Sven Schwarz, Malin Grosse, Philipp Brandt und Angelina Köhler. Silber erschwamm sich Finn Wendland im Mehrkampf über die Bruststrecken und Bronze errang Madlen Wendland.

Sven konnte nach seinen Titeln über 200m und 1500m Freistil heute auch über 400m Freistil in neuer Landesjahrgangsrekord-Zeit von 4:01,20 min auf den 1. Platz schwimmen. Malin holte nach dem Titel über die 100m Brust am Montag nun auch über die 200m Brust in 2:33,24 min die Goldmedaille. Der Brustspezialist Philipp schwamm bereits im Vorlauf über die heutigen 200m Brust in 2:15,97 min unter der Vorlaufnorm für die JWM. Er konnte sich im Finale auf 2:14,08 min weiter steigern und auch die dort geforderte Finalnorm für Indianapolis unterbieten. Madlen schmetterte über die 100m in neuer Bestzeit von 1:03,35 min zur Bronzemedaille. Den Komplettsatz in der Familie machte ihr Bruder Finn komplett, er konnte im viertägigen Mehrkampf über die Bruststrecken im Jahrgang 2005 mit 2223 Punkten die Silbermedaille erkämpfen.

(Fotos: Jo Kleindl, dsv)

Weitere Finalteilnehmer waren Victoria Suchantke (Platz 5 über 200m Brust), Markus Kriks (Platz 6 über 400m Freistil), Marcel Stöwer (Platz 7 über 400m Freistil), Nikita Schewz (Platz 7 über 200m Brust), Lukas Knölker (Platz 7 über 50m Rücken) und Christoph Risser (Platz 8 über 100m Schmetterling).

Wir gratulieren allen Aktiven aus den BSH-Vereinen zu den tollen Leistungen am letzten Tag der DJM und bei der DJM insgesamt. Außerdem beglückwünschen wir natürlich auch die Aktiven, die in den letzten Tagen bei den Berichterstattungen etwas zu kurz gekommen sind, zu den schönen Ergebnissen, die auch bereits in den Vorläufen gezeigt wurden.