Deutsche Freiwasser-Meisterschaften 2017 in Magdeburg

Bei den Deutschen Freiwasser-Meisterschaften 2017 in Magdeburg sammelten die Aktiven aus den BSH-Vereinen insgesamt einen Medaillensatz. Einmal Gold, einmal Silber und einmal Bronze war die Ausbeute im kühlen Barleber See I bei durchwachsenen Wetterbedingungen. Die Teilnehmer hätten sich sicher besseres Wetter, weniger Wind und vor allem wärmere Temepraturen gewünscht. Am Sonntag Nachmittag musste das 5 Kilometer Rennen der Masters sogar aufgrund der widrigen Wetterbedingungen abgebrochen werden. Sicherheit geht vor!

Wir gratulieren Markus Kriks zur Goldmedaille, er schwamm über 5 Kilometer in 57:02,89 Minuten auf den ersten Platz im Jahrgang 2002. Damit hat er sich auch für die Nominierung zur JEM Freiwasser (4. - 6. August in Marseille/FRA) empfohlen. Wir gratulieren recht herzlich zur Nominierung ins DSV-Team für Frankreich. Markus wird in Marseille über die 5 Kilometer an den Start gehen.

Die Silbermedaille holte sich bereits am Donnerstag über die 2,5 Kilometer Greta Marlene Kolbeck im Jahrgang 2003 in 31:48,79 Minuten.

Auch die Masters schnappten sich eine Medaille. Alexander Middendorff erschwamm am Freitag über die 2,5 Kilometer der Masters in der AK 55 in 37:37,52 Minuten die Bronzemedaille.

Herzlichen Glückwunsch an alle Aktiven aus den BSH-Vereinen zu den Leistungen in Magdeburg.

Weitere Informationen gibt es auf der DM-Veranstaltungshomepage.