DJM 2016 in Berlin | Tag 4

Am Tag 4, dem vorletzten Tag der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2016 in Berlin, ging es nicht nur wettertechnisch heiß her. Auch die Aktiven aus den BSH-Vereinen lieferten sich heiße Rennen und gingen bei den vielen Finalteilnahmen als Medaillengewinner oder Inhaber neuer Bestzeiten aus dem schnellen Wasser in der SSE.

Wie schon am Vortag gab es auch am Freitag wieder sieben Medaillen und einen Hauptfinal-Oscar. Hinzu kamen noch drei neue Landesaltersklassenrekorde.

Eine Goldmedaille holte sich über 50m Freistil Angelina Köhler in 0:26,13 min und erzielte damit auch einen neuen Landesaltersklassenrekord. Eine weitere Goldmedaille errang Victoria Suchantke über 100m Brust, sie gewann in der Zeit von 1:12,04 min. Silber gab es für Meike Staffeldt, die über 50m Freistil in 0:26,45 anschlug. Auch Sven Schwarz holte sich eine Silbermedaille, er beendete die 400m Freistil in 4:11,08 min. Über 100m Brust konnten Philipp Brandt und Ruben Reck jeweils Silber in Empfang nehmen, Philipp beendete sein Rennen in 1:03,79 min und Ruben schlug in 1:03,33 min im Ziel an. Lukas Knölker konnte sich über 200m Rücken mit neuem Landesaltersklassenrekord in 2:09,21 min die Bronzemedaille sichern. Den Hauptfinal-Oscar in Bronze erhielt Angelina Köhler für den dritten Platz über 100m Schmetterling in 1:01,97 min.

Weitere Finalteilnehmer waren Tom Reuther (Platz 4 über 200m Freistil), Marcel Stöwer (Platz 4 über 200m Freistil), Malin Grosse (Platz 4 über 400m Freistil), Christoph Stierand (Platz 5 über 50m Rücken), Gretha Grimsehl (Platz 6 über 100m Rücken), Mikael Guliyev (Platz 6 über 200m Rücken), Kostya Vasylenko (Platz 6 über 100m Brust), Madlen Wendland (Platz 7 über 200m Rücken), Inga Fehlhaber (Platz 8 über 200m Rücken), Meike Staffeldt (Hauptfinale: Platz 9 über 50m Freistil), Valentin Pfeffer (Platz 9 über 200m Rücken), Julius Steen (Platz 9 über 100m Schmetterling), Hagen Sicher (Platz 9 über 100m Bruist) und Angelina Köhler (Hauptfinale: Platz 10 über 50m Freistil).

Herzlichen Glückwunsch an alle BSH-Aktiven zu den Ergebnissen am Tag 4 der DJM 2016!

 

DJM 2016 in Berlin | Tag 3

Sieben Medaillen, ein Hauptfinal-Oscar, sieben weitere Finalteilnahmen und drei Landesaltersklassenrekorde waren die erfreuliche Ausbeute der BSH-Aktiven am dritten Tag der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2016 in Berlin.

Gleich zwei Goldmedaillen schnappte sich Malin Grosse. Über 200m Lagen schwamm sie in 2:18,06 min auf Platz 1 und zu einem neuen Landesaltersklassenrekord. In 1:11,05 min beendete Malin das Finale über 100m Brust mit deutlichem Vorsprung von knapp 3 Sekunden. Auch Madlen Wendland erkämpfte sich eine Goldmedaille, sie erreichte über 200m Schmetterling in 2:22,23 min den ersten Platz im Jahrgang 2002. Jeweils die Silbermedaille holten sich Philipp Brandt und Angelina Köhler. Philipp schwamm über 50m Brust in 0:29,26 min auf den zweiten Platz, Angelina konnte sich über 100m Schmetterling in 1:01,96 min den zweiten Platz sichern, bereits im Vorlauf hatte Angelina in 1:01,65 min einen neuen Landesaltersklassenrekord erzielt . Kurze Zeit zuvor hatte sich Angelina über 50m Rücken in 0:30,21 min die Bronzemedaille gesichert. Ebenfalls die Bronzemedaille konnte sich Noel de Geus über 100m Brust in neuer Bestzeit von 1:06,12 min erkämpfen. Einen Gold-Oscar gewann Ruben Reck im Hauptfinale über 200m Lagen in 2:03,15 min nach seinem gestrigen 2. Platz im Juniorenfinale.

Weitere Finalteilnehmer waren Kostya Vasylenko (Platz 5 über 50m Brust), Sara Safranko (Platz 5 über 100m Brust), Tom Reuther (Platz 6 über 100m Freistil mit neuen Landesaltersklassenrekord), Gretha Grimsehl (Platz 6 über 50m Rücken), Felicia Klinke (Platz 6 über 100m Brust), Sara Safranko (Platz 8 über 200m Lagen) und Hagen Sicher (Platz 10 über 50m Brust). Bereits im Vorlauf über

Herzlichen Glückwunsch an alle Aktiven aus den BSH-Vereinen zu den tollen Leistungen am Tag 3 der DJM 2016!

 

DJM 2016 in Berlin | Tag 2

Auch am zweiten Tag der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2016 in Berlin gab es tolle Leistungen von den Aktiven aus den BSH-Vereinen. Wieder dreizehn Starts im Finalabschnitt wie schon am Vortag. Einer davon war allerdings keine Finalqualifikation, sondern der Start im schnellsten Entscheidungslauf über 1500m Freistil, hier schwamm Marcel Stöwer in 16:12,66 min auf den 4. Platz.

Im Hauptfinale über 200m Brust konnte Ruben Reck nach der Goldmedaille im gestrigen Juniorenfinale heute in 2:14,71 min ebenfalls Gold erschwimmen. Die Silbermedaille holte sich Ruben im Juniorenfinale über 200m Lagen, hier gings in 2:03,09 min auf den zweiten Platz. Ebenfalls Silber erkämpfte sich Inga Fehlhaber, die über 100m Rücken in neuer Bestzeit von 1:07,01 min ins Ziel kam. Sven Schwarz konnte sich über eine Bronzemedaille über 200m Freistil freuen, die er in neuer persönlicher Bestzeit von 1:59,32 min beendete.

Weitere Finalteilnehmer waren Lukas Knölker (Platz 4 über 100m Rücken), Valentin Pfeffer (Platz 4 über 100m Rücken), Tom Reuther (Platz 4 über 100m Freistil), Markus Kriks (Platz 6 über 200m Freistil), Victoria Suchantke (Platz 6 über 200m Brust), Julius Steen (Platz 7 über 200m Schmetterling), Meike Staffeldt (Platz 9 über 100m Freistil) und Timm Kielinski (Platz 9 über 200m Lagen).

Auch allen weiteren Teilnehmern aus den BSH-Vereinen gratulieren wir zu ihren Leistungen! Nachfolgend die Ergebnisse aller BSH-Aktiven:

 

DJM 2016 in Berlin | Tag 1

Der erste Tag der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2016 in Berlin brachte für die Aktiven aus den BSH-Vereinen bereits tolle Ergebnisse. Neben vielen neuen persönlichen Bestzeiten konnten dreizehn Finalteilnahmen erreicht werden. Angelina Köhler konnte über 100m Freistil in 0:56,73 min mit neuem Landesaltersklassenrekord die Goldmedaille erschwimmen. Ebenfalls Gold holte sich Ruben Reck über 200m Brust, er schwamm in 2:14,56 min auf den ersten Platz der Juniorenwertung. Die Silbermedaille holte sich Sara Safranko über 50m Freistil in 0:27,46 min. Malin Grosse konnte sich in neuer Landesaltersklassenrekord-Zeit über 100m Schmetterling in 1:02,29 min die Bronzemedaille sichern.

Weitere Finalteilnehmer waren Gretha Grimsehl (Platz 4 über 200m Schmetterling), Philipp Brandt (Platz 4 über 200m Brust), Marcel Stöwer (Platz 5 über 400m Freistil), Timm Kielinski (Platz 5 über 200m Brust), Meike Staffeldt (Platz 6 über 100m Freistil), Victoria Suchantke (Platz 6 über 50m Brust), Madlen Wendland (Platz 7 über 100m Schmetterling), Kostya Vasylenko (Platz 7 über 50m Schmetterling) und Christoph Risser (Platz 10 über 100m Schmetterling).

Herzlichen Glückwunsch an alle Aktiven zu den Leistungen am Tag 1 der DJM 2016!

 

Deutsche Jahrgangs-Meisterschaften 21. bis 25. Juni 2016 in Berlin

Vom 21. bis 25. Juni 2016 werden in Berlin die Deutschen Jahrgangs-Meisterschaften im Schwimmen ausgetragen. Unter den 1574 gemeldeten Aktiven aus 308 Vereinen werden auch 51 Aktive aus 9 BSH-Vereinen auf der 50m-Bahn in der Schwimm- und Sprunghalle Europasportpark (SSE) an den Start gehen.

Die Schwimmerinnen und Schwimmer von Eintracht Hildesheim, Grafen Schwimmteam, SGS Langenhagen, SG RethenSarstedt, SGS Barsinghausen, SGS Hannover, TSV Pattensen, VfV Hildesheim und W98 Hannover sind für 180 Einzelstarts gemeldet, darunter sind auch zwei Mehrkämpfer, die jeweils zur Mittagszeit den SMK bestreiten werden.

Wir wünschen allen BSH-Aktiven viel Erfolg in Berlin!

Weitere Informationen u.a. mit den jeweils aktuellen Ergebnissen gibt es auf der DJM-Veranstaltungshomepage.

   Link zum LIVETIMING              Link zu den Ergebnissen

 

Vielen Dank an alle Unterstützer bei den Special Olympics 2016 in Hannover

Vom 07. bis 10.06.2016 fanden im Stadionbad Hannover die Schwimmwettbewerbe von Special Olympics Deutschland statt. Der ganze Sportpark der Landeshauptstadt war mit Aktiven, Organisatoren, Helfern, Offiziellen und Betreuern in allen Sportarten bunt durchmischt. Eine Völkerwanderung auf allen Wegen und an allen Sportstätten.
Beim Schwimm-Wettkampf traten die Menschen mit geistiger Behinderung in Einzel- und Staffelwettbewerben gegeneinander an. Für erfahrene Kampfrichter und Zuschauer anfangs ungewohnt, dass von allen Helfern und Kampfrichtern auch angefeuert werden durfte und sollte und sich die Schwimmer im Ziel wahnsinnig auch über einen 7. oder 8. Platz freuten. So etwas sieht man bei Vergleichswettkämpfen oder Bezirksmeisterschaften dann doch eher selten. Eine tolle Stimmung über alle vier Tagen!

Mehr als 30 Kampfrichter aus dem Bereich des BSH haben an den vier Wettkampftagen mit tatkräftigem und lautstarkem Einsatz zum Gelingen dieser wirklich sehenswerten Veranstaltung beigetragen. Auch wenn es im Vorfeld und während der Wettkämpfe vielleicht ab und zu ein wenig holprig zugegangen ist, insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung.

Wir danken Euch recht herzlich für die Unterstützung bei den nationalen Spielen 2016.

 

Norddeutsche Meisterschaften 2016 in Braunschweig

NDM2016Nur eine Woche nach den Norddeutschen Mehrkampfmeisterschaften in Hannover standen bereits die Norddeutschen Meisterschaften der kurzen Strecken auf dem Programm. 337 Einzelstarts und 10 Staffelmeldungen hatten die BSH-Vereine abgegeben. Insgesamt waren im Sportbad Heidberg am vergangenen Wochenende 133 Vereine mit 751 Aktiven vor Ort. Es wurden 2519 Einzel- und 90 Staffelmeldungen abgegeben.

Obwohl viele Aktive in den Vorbereitungen auf die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin aus vollem Training geschwommen sind, gab es für die BSH-Aktiven 64 Medaillen in den Einzelstarts und zwei Medaillen bei den Staffeln.

Für die beiden Erfolge bei den Staffeln sorgten die Mädchen der SGS Hannover, die mit Alina Staffeldt, Kay Luisa Lange, Vanessa Tran und Meike Staffeldt über 4 x 100 m Freistil in 4:01,83 zu Silber schwammen und die 4 x 100 m Lagen in 4:30,78 auf dem Bronzeplatz beendeten.

Vier weitere Medaillen gab es bei den Finalläufen. Maik Lüdtke konnte sich hier über 100 m Brust in 1:02,70 durchsetzen und gewann Gold. Ebenfalls Gold gab es für Alina Staffeldt über 50 m Schmetterling in 0:27,64. Silber sicherte Alina sich auf der doppelten Distanz. Im Finale über 100 m Schmetterling schlug sie nach 1:02,75 an. Ihre Schwester Meike konnte die vierte Finalmedaille gewinnen, als sie über 50 m Freistil in 0:26,80 auf Platz 3 anschlug.

Nachfolgend alle Medaillengewinner der BSH-Vereine:

 

Herzlichen Glückwunsch zu den guten Leistungen.

 

Norddeutsche Mehrkampfmeisterschaften 2016

NDM2016aBei den Norddeutschen Mehrkampfmeisterschaften 2016 am letzten Mai-Wochenende im Stadionbad Hannover konnten auch die Aktiven aus den BSH-Vereinen mit tollen Leistungen überzeugen.

Neben vielen neuen Bestzeiten gab es auch einige Medaillen. Im Jugendmehrkampf männlich des Jahrgangs 2005 holte sich Finn Wendland mit 1804 Punkten die Bronzemedaille. Im Schwimmerischen Mehrkampf gab es in der Kategorie Rücken männlich im Jahrgang 2004 die Bronzemedaille für Leon Maximilian Reinke, in der Kategorie Freistil des Jahrgangs 2003 belegte Alexander Sidorkin den dritten Platz und gewann Bronze. Ebenfalls Bronze holte Nikita Schewz in der Kategorie Brust des Jahrgangs 2003.

Nachfolgend die Ergebnisse aller Aktiven aus den BSH-Vereinen:

Herzlichen Glückwunsch zu den erbrachten Leistungen.

 

Masters-EM 2016 in London | Tag 3

Am dritten Tag der Europameisterschaften der Masters in London war Durchhaltevermögen gefragt. Der Zeitplan der Organisationskomitees sah das geplante Wettkampfende für den nächsten Morgen um 0:30 Uhr Londoner Zeit vor. Nicht nur vom Start im Olympiapool werden die 4x50m Freistilstaffeln berichten können, auch davon, dass man nach Mitternacht um schnelle Zeiten und Medaillen schwimmen sollte, obwohl der Wettkampftag wie auch an den anderen Tag bereits um 7:30 Uhr begann.

Eine Medaille gab es an diesem denkwürdigen Tag für Annelies Graue (Hannoversche SV) über 200m Rücken (Bronze in 4:14,28 min). In die TOP 10 des Tages schwammen Corinna Krietsch (WSG Wunstorf), Gerda Joswig (SGS Barsinghausen) und Dieter Lemke (Eintracht Hildesheim).

Herzlichen Glückwunsch an alle BSH-Masters.

 

Masters-EM 2016 in London | Tag 2

Am zweitenTag der Europameisterschaften der Masters in London tauschten die Aktiven mal die Schwimmbecken. Die Damen bestritten ihre Wettkämpfe im weniger komfortablen Pool 2, die Herren durften ihre Rennen heute im lichtdurchfluteten Olympiapool austragen. Für die Staffelwettkämpfe am Abend kamen dann auch die Damen wieder in den Genuss der 10-Bahnen-Pools.

Zwei Medaillen gab es zu verzeichnen. Gold holte sich Dagmar Frese (SGS Hannover) über 50m Brust in einer Zeit von 0:38,03 min. Diese Zeit bedeutet gleichzeitig auch neuer Weltrekord, nebenbei dann natürlich auch noch Europa- und Deutscher Rekord. Die zweite Medaille ging, ebenfalls über 50m Brust, an Andrea Symcek (SGS Hannover), die ihren Wettkampf in 0:35,48 min beendete. Die TOP 10-Plätze des heutigen Tages holten sich Dieter Lemke, (Eintracht Hildesheim), Nils Frese (SGS Hannover), Walter Kusch und Christa Simmen (beide Eintracht Hildesheim), Cornelia Neubert (SGS Hannover) und Hans Rüdiger Knorr (Eintracht Hildesheim).

Herzlichen Glückwunsch zum Rekord, zu den Medaillen und zu den Erfolgen am Tag 2 in London.

 

Masters-EM 2016 in London | Tag 1

Am ersten Tag der Europameisterschaften der Masters in London standen die 200m Lagen und die 800m Freistil auf dem Programm. Insgesamt 10 Masters aus 5 BSH-Vereinen stellten sich auf diesen Strecken der internationalen Konkurrenz. Die Damen bestritten ihre Wettkämpfe auf den 10 Bahnen im Olympia-Pool von 2012, die Herren mussten bei ihren Starts mit dem sogenannten Pool 2 vorliebnehmen, der mit 8 Bahnen etwas weniger üppig dimensioniert ist und auch keinen Aufenthaltsbereich rund um das Becken bietet.

Die einzige Medaille am heutigen Tage aus dem Bereich des BSH konnte sich Nils Frese (SGS Hannover) schnappen, er holte über 200m Lagen in 2:11,99 min die Silbermedaille. Weitere Plätze in den TOP 10 erreichten Alexander Middendorff und Markus Tasche (bedie SGS Hannover) über 800m Freistil und Peter Ritschel (VfV Hildesheim) über 200m Lagen.

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg in London.

 

EM 2016 in London | Markus Gierke über 100m Schmetterling

Am heutigen Freitag vormittag hatte Markus Gierke nun seinen zweiten Start bei den Europameisterschaften 2016 in London. Nachdem er sich am Mittwoch über die 200m Schmetterling bereits bis in das Halbfinale vorgekämpft hatte, konnte er im Aquatics Centre London die 100m Schmetterling in 0:53,94 min beenden, er blieb damit knapp über der Zeit vom Finale in Berlin und belegt mit dieser Zeit bei der EM den 34. Platz. 

Herzlichen Glückwunsch Markus!