Bezirks-Kurzbahn-MS 2018 | Protokoll

Ab sofort können das Protokoll, die ENM-Übersicht, die Vereinsergebnislisten und die dsv-Ergebnisdatei der Bezirks-KurzbahnMS 2018 unter Veranstaltungen 2018 eingesehen und heruntergeladen werden.

Wir gratulieren allen Aktiven zu den tollen Leistungen und schnellen Zeiten bei der BKM 2018.

 

Youth Olympic Games: Angelina Köhler holt Silber über 100m Schmetterling

Am letzten Tag der Schwimmwettbewerbe der Youth Olympic Games in Buenos Aires konnte sich Angelina Köhler über die 100m Schmetterling die Silbermedaille sichern. Nach der schnellsten Vorlaufzeit von 0:59,99 min und einem zweiten Platz im Halbfinale in 0:59,78 min steigerte sich Angelina im Finale nochmals und erkämpfte sich in 0:59,44 min den zweiten Platz. 

Sie blieb damit nur hauchdünn unter ihrer bisherigen Bestzeit von 0:59,39 min, die bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin erzielt wurde.
Wir gratulieren Angelina recht herzlich zur Silbermedaille!

Informationen zu den Youth Olympic Games sind auf der Veranstaltungshomepage zu finden. Livestreams der Schwimmwettbewerbe gibt es auf dem Olympic Channel. (Foto: DOSB)

 

Youth Olympic Games: Angelina Köhler gewinnt Bronze

Bei den derzeit in Buenos Aires (Argentinien) stattfindenden Youth Olympic Games gab es die erste Medaille für die deutschen Schwimmer. Die Hannoveranerin Angelina Köhler holte sich über die 50m Schmetterling im Finale in 0:26,68 min die Bronzemedaille. Angelina war mit 0:26,96 min im Vorlauf und 0:26,65 min im Halbfinale als Vorlaufschnellste souverän in das Finale eingezogen, in dem sie dann zeitgleich mit der Russin Polina Egorova auf den dritten Platz schwamm.

Wir gratulieren recht herzlich zu dem tollen Erfolg und der Medaille.

Bereits am Montag schwamm Angelina mit der 4x100m Freistil-Mixedstaffel im Finale auf den vierten Platz. Weitere Starts hat sie über 50m und 100m Freistil sowie 100m Schmetterling.

+++ In 0:59,78 min im Halbfinale zieht Angelina über 100m Schmetterling in das Finale ein (Freitag 23.09 Uhr Deutscher Zeit!) Glückwunsch! +++

Informationen zu den Youth Olympic Games sind auf der Veranstaltungshomepage zu finden. Livestreams der Schwimmwettbewerbe sind auf dem Olympic Channel zu finden. (Foto: DOSB)

 

Kampfrichter-Fortbildungen am 3. und 4. November 2018

Ab sofort sind keine Anmeldungen für die folgende KR-Fortbildungen mehr möglich:

Kampfrichter-Fortbilldung WKR/AW am Samstag 03.11.2018 in Hannover (eintägig)
Kampfrichter-Fortbilldung WKR/AW am Sonntag 04.11.2018 in Hannover (eintägig)

Es sind alle Plätze belegt. Weitere Termine können der KR-Terminübersicht 2018/2019 entnommen werden. ( »» Lehrgänge ). 

 

Ausbildungen WKR und AW/PKF am 3./4.11.2018 in Hannover

Es sind ab sofort keine Anmeldungen für die folgenden Kampfrichter-Maßnahmen mehr möglich:

Kampfrichter-Ausbildung WKR am 3. und 4. November 2018 in Hannover

Kampfrichter-Ausbildung AW/PKF am 3. und 4. November 2018 in Hannover

Es sind alle Plätze belegt! Weitere Termine können der Terminübersicht 2018/2019 entnommen werden. (»» Lehrgänge)

 

3. BSH Nachwuchslehrgang

Bereits zum dritten Mal in diesem Jahr hatten junge Talente der Jahrgänge 2009 und 2008 eine Einladung zu einem Nachwuchslehrgang des BezirksSchwimmverbandes Hannover e.V. erhalten und 26 Kinder waren am vergangenen Sonntag im SLZ in Hannover dabei. Nach der Begrüßung der Kinder und Verabschiedung der Eltern, wurde dann um 9 Uhr mit dem ersten Wassertraining begonnen. Der ebenfalls in der Halle anwesende Trainer C-Lehrgang hatte an diesem Vormittag Synchronschwimmen auf dem Programm und benötigte nur einen kleineren Teil der großen Schwimmhalle. So konnten wir einige 25 m Bahnen belegen und es blieb noch genügend Platz für ein freies Einschwimmen. Das Einschwimmprogramm übernahm Christiane und wurde von der ganzen Gruppe gemeinsam absolviert. Danach wurden die Schwimmer in Jahrgangsgruppen eingeteilt und jeder Trainer kümmerte sich um die Mannschaft, die er dann auch beim Team Cup betreuen wird. Mit vielen technischen Übungen und vor allem Start- und Wendentraining verschafften sich die BSH Trainer einen Überblick über den Leistungsstand ihrer jungen Nachwuchsschwimmer. Als das erste Wassertraining geschafft war musste noch die Zeit bis zum Mittagessen überbrückt werden, dann ging es gemeinsam zur Jugendherberge. Leider war die Enttäuschung dieses Mal sehr groß, denn es gab nicht die erwarteten Nudeln oder Reis, sondern Pizza und keinen Nachschlag. Da auch der Melonennachtisch nicht so üppig ausfiel wurden nach der Rückkehr zum SLZ erst noch die mitgebrachten Reserven vertilgt. Danach standen Spiele in der großen Leichtathletikhalle auf dem Plan, die von allen begeistert angenommen wurden. Beim traditionellen Abschlussspiel wurden die Trainer dieses Mal richtig herausgefordert, denn es gab kaum Kinder die falsche Übungen absolvierten und so musste letztendlich nach Schnelligkeit entschieden werden. Nach der Turnhalle ging es zurück in die Schwimmhalle wo zum Einschwimmen der eigene Name im Wasser geschwommen werden musste, bevor es in kleineren Gruppen erneut vom jeweiligen Trainer ausgesuchte Übungen gab. Den Abschluss bildeten zwei Staffeln in Kraul und Lagen, die mit Lollis, als Siegprämie für alle, belohnt wurden.

Alle Trainer waren sich einig, dass es ein sehr schöner Lehrgang mit super motivierten Schwimmern war. Der letzte Lehrgang in diesem Jahr mit dem dann nominierten Bezirks-Team für den LSN Team Cup in Lehrte wird am 04. November stattfinden. Die Einladung wird nach den Bezirksmeisterschaften verschickt. Dann sind die Jahrgänge 2007 bis 2009 dabei.  

Eure BSH Trainer

Susanne Bosserhoff, Christiane Staffeldt , Martin Bölck und Ute Sprecher-Odigie

Folgende Kinder waren am 09.09.2018 im SLZ dabei:

Johanna Meinert und Alexandra Wiebe (beide SV Garbsen), Jannis Dannenberg und Aaron Filges (beide SGS Hannover), Titus Kossler (SG RethenSarstedt), Luis Kühn und Annike Ahrens, (beide TSV Pattensen), Elias Lafta und Lorenz Müller (beide W98 Hannover), Florian Mock (Hannover 96), Tom Schade, Kim Kägebein und  Alessia Krampen (alle drei SGS Barsinghausen), Maike Gottenströter, Joyce Metzer, Lena-Marie Teiwes und Mia Fabienne Ziesenis (alle vier STP Swim Team Pattensen), Charlotte Pursche und Lisa Schaer (beide WSG Wunstorf), Tim Blichenberg,  Leon Maurice Waldeck und Jarmo Weis (alle drei SGS Langenhagen), Linus Bruns (SSF Obernkirchen), Raik Hansen (TSV Germania Arpke), Emelie Marie Maßberg (Weyher SV), Lena Langowicz (VfV Hildesheim)

 

Masters-Europameisterschaften vom 2. bis 9.9.2018 in Kranj

Bei den Beckenwettbewerben der Masters-Europameisterschaften 2018, die vom 2. bis 7. September 2018 in Kranj/Slowenien stattfanden, waren auch einige Mastersaktive aus den BSH-Vereinen vertreten. 12 Masters aus sieben BSH-Vereinen absolvierten insgesamt 46 Starts in Kranj. Dabei waren Dietmar Langer (SC Altwarmbüchen), Irmtraut Blanke (SG RethenSarstedt), Gerda Joswig (SGS Barsinghausen), Simon Kozieranski, Alexander Middendorff, Cornelia Neubert (SGS Hannover), Claudia Benndorf, Katrin Leschke, Bettina Weidemann (SV Burgwedel), Frank Hartung (WSG Wunstorf) sowie Tanja Jantzen und Lisa Vortisch (W98 Hannover).

Masters-Europameisterin in der AK 65 wurde Cornelia Neubert über 50m Brust in 0:43,52 min, jeweils Vizemeisterinnen mit der Silbermedaille wurden Lisa Vortisch über 50m Brust in 0:51,37 min in der AK 75 und Cornelia Neubert über 50m Schmetterling in 0:42,84 min. Lisa Vortisch holte sich auch noch zwei Bronzemedaillen in der AK 75. Sie belegte jeweils den dritten Platz über 50m Freistil in 0:45,36 min und über 50m Rücken in 0:48,83 min.

Wir gratulieren allen Medaillengewinnerinnen und natürlich auch allen Teilnehmern in Kranj zu den Erfolgen bei der Masters-EM 2018.

Weiter geht es in Slowenien am Samstag und Sonntag noch mit den Freiwasserwettkämpfen über 3km und 5km in Bled.

 

3. BSH-Nachwuchslehrgang 2018

Der BezirksSchwimmverband Hannover e.V. (BSH) möchte auch in 2018 wieder Lehrgänge durchführen und damit den Nachwuchs fördern. Am Sonntag 9. September 2018 starten wir den dritten Nachwuchs-Lehrgang mit den Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2008 und 2009.

Wir möchten diese Aktiven einladen, mit uns einen Tag im Sportleistungszentrum (SLZ) in Hannover zu verbringen.
Wir haben die Aktiven aufgrund ihrer Leistungen bei den seit Anfang 2018 stattgefundenen Wettkämpfen ausgewählt und würden uns sehr über ihre Teilnahme freuen. 

Das Trainerteam des BSH freut sich auf viele motivierte Aktive, die bei abwechslungsreichem Training an Land und im Wasser einen Tag im SLZ Hannover verbringen möchten.

Außerdem möchten wir auch bei diesem Lehrgang wieder Heimtrainern, die noch nie einen Einblick in die BSH-Lehrgänge hatten, die Gelegenheit geben, sich im Rahmen dieses Lehrgangs über die Inhalte der Lehrgänge und die Trainingseinheiten an Land zu informieren. Eine kurze Anmeldung der Trainer per Mail reicht völlig aus.

Für Spaß und gute Laune sowie ein leckeres gemeinsames Mittagessen sorgt das BSH-Team. Alle weiteren Informationen sowie auch die für den Lehrgang nominierten Aktiven können dem nachfolgenden Infoschreiben entnommen werden.

Die eingeladenen Teilnehmer bitten wir, sich bitte bis zum 31. August 2018 mit dem nachfolgenden Rückmeldebogen zur Teilnahme an dieser Veranstaltung an- bzw. abzumelden. Eine Teilnahme ohne Anmeldung ist nicht möglich!

Rückmeldungen bitte direkt an die im Bogen genannte Anschrift oder Mailadresse.

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen unserer BSH-Nachwuchsschwimmer.

 

Weitere Kampfrichter für DKMM vom 30.11. bis 2.12.2018 in Hannover gesucht

Hallo liebe Kampfrichter,

vom 30. November bis 2. Dezember 2018 werden im Stadionbad Hannover die Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften der Masters 2018 ausgetragen.

Zur Vervollständigung des Kampfgerichtes bittet der Deutsche Schwimmverband um Mithilfe bei der Stellung von Kampfrichtern, die Lust und Zeit haben, in Hannover am Beckenrand mitzuhelfen.

FR 30.11. - KR-Sitzung: 13:00 Uhr
SA 01.12. - KR-Sitzung: 9:00 Uhr (ganztägig)
SO 02.12. - KR-Sitzung: 9:00 Uhr (ganztägig)

Wer Lust und Zeit hat, bei der DKMM 2018 als Kampfrichter an einem oder mehreren Tagen tätig zu sein, meldet sich einfach kurz per mail beim Kampfrichterobmann des LSN, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Aus organisatorischen Gründen sind die Einsätze nur tageweise und nicht abschnittsweise möglich! Für Praxiseinsätze im Rahmen der Ausbildung zum Wettkampfrichter eignet sich die DKMM nicht.

Für alle Kampfrichter zahlt der DSV eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 25 Euro pro Tag und der Ausrichter SGS Hannover wird für die gewohnt gute Kampfrichterverpflegung sorgen.
Damit wir die Einsatzplanung rechtzeitig abschließen können, wäre eine kurzfristige Rückmeldung sehr hilfreich.

Aktuell sind insbesondere am Sonntag 02.12. noch größere Lücken im Kampfgericht zu füllen.

Schon im Voraus vielen Dank für die Unterstützung.

 

Schwimmtrainingslager erfolgreich durchgeführt

Vom 01. bis 05. August 2018 veranstaltete der Kreisschwimmverband Schaumburg-Weserbergland e.V. ein Trainingslager für 15 junge Schwimmsportler in Unsen am Süntel. 

Erstmalig schrieb der erst im letzten Jahr fusionierte Kreisschwimmverband im Mai diesen Jahres ein Trainingslager für die Vereine aus Schaumburg, Hameln und Holzminden aus. Aus den beiden letztgenannten Kreisen gingen allerdings keine Anmeldungen ein. Das größte Teilnehmerfeld stellte der VfL Bad Nenndorf mit neun Sportlerinnen und Sportler der Jahrgänge 2005 bis 2009. Der SSF Obernkirchen und der SC Stadthagen meldeten jeweils drei Schwimmerinnen und Schwimmer (Jahrgang 2003 bis 2008) zur Teilnahme an.

Das Trainerteam bestand aus Michael Bollmann, Rainer Meyer, Frederik Ehmke, Tom Reuther und Marie Wegener (Landtraining). Trotz der sehr sommerlichen Temperaturen gingen die jungen Sportler sehr motiviert an das Training heran. In einem Eingangstest am ersten Abend für die 12 bis 15 Jährigen wurde erst einmal der Trainingsbedarf aufgenommen.

In Trainingseinheiten am Morgen und am späten Abend in dem nur 100 m entfernten Waldbad am Süntel wurden intensiv technische Übungen zur Verbesserung der bestehenden Mängel sowie Start und Wendenübungen, insbesondere unter Kontrolle der Arm-, Kopf und Körperhaltung, trainiert.  Gleichzeitig wurden Übungen zur Verbesserung der Schwimmlage bei den vier Schwimmarten sowie Bein- und Armübungen angeboten. In einem Abschlusstest am Sonntagmorgen waren bereits deutliche Fortschritte zu erkennen, worüber sich die Trainer sehr gefreut haben.

Das Teamvergnügen kam allerdings auch nicht zu kurz. Den Jugendlichen wurde durch Andrea Riechers, die die Rundumbetreuung übernommen hatte, ein tolles Nachmittagsprogramm angeboten. Neben einer Wanderung zum Süntelturm konnten die Wasserratten im Waldbad ihren Spaß haben.

Im Rahmen eines Grillabends zur Trainingslagerhalbzeit hatten Vereinsvertreter die Möglichkeit, sich über die Zukunft des Schwimmsports auszutauschen. Pläne für weitere Trainingslehrgänge wurden bereits geschmiedet.

 

Deutsche Meisterschaften 2018 in Berlin

Mitten in den niedersächsischen Sommerferien lagen in diesem Jahr vom 19. bis 22. Juli 2018 die 130. Deutschen Meisterschaften in Berlin. Das war sicherlich auch einer der Gründe, warum nur eine kleine Anzahl der Schwimmer aus dem BezirksSchwimmverband Hannover in Berlin vor Ort war.

Angelina Köhler (2000) war aber topfit nach Berlin gereist und hatte sich für ihre Strecken 100 m Schmetterling und 50 m Freistil einiges vorgenommen. Am Samstag standen zuerst die 100 m Schmetterling auf dem Programm. In 0:59,93 holte sich Angelina hier den Titel als Juniorenmeisterin ab und qualifizierte sich in 0:59,93 mit der zweitschnellsten Zeit für das A-Finale am Nachmittag. Hier war auch Alexandra Wenk mit am Start, die derzeit den Deutschen Rekord über diese Strecke hält. Angelina konnte in dem Rennen gut mithalten und holte sich die Bronzemedaille in der offenen Wertung. Mit ihrer Zeit von 0:59,39 verbesserte sie ihren eigenen, erst im April aufgestellten, Landesrekord.

Am Sonntag folgte dann für Angelina der Start über die 50 m Freistil und hier schaffte sie den Erfolg mit Doppelgold über diese Strecke. Am Vormittag gab es erneut Gold in der Juniorenwertung mit einer Zeit von 0:25,83. Als viertschnellste Schwimmerin qualifizierte sie sich für das A-Finale und schwamm hier vom Start weg auf den Sieg zu. In 0:25,42 holte sie sich dann auch die Medaille in der offenen Wertung und den Titel als Internationale Deutsche Meisterin 2018. Hinterher sagte sie in einem Interview „Das war wirklich gut, es hat sich richtig toll angefühlt. Ich muss schauen, ob das jetzt für die Youth Olympic Games reicht.“ Die Nachwuchsspiele finden vom 06. bis 18. Oktober in Buenos Aires statt.“ Wir drücken Angelina die Daumen für die Nominierung durch den DSV.

Eine weitere Medaille konnte Victoria Suchantke (2000) in der Juniorenwertung über 100 m Brust entgegennehmen. In 1:12,42 holte sie sich Bronze und schaffte die Qualifikation für das B-Finale am Freitagnachmittag. Hier schlug sie mit neuer Bestzeit von 1:11,74 als zweitschnellste an. Bereits am Freitag war Victoria über 50m Brust gut unterwegs gewesen und schwamm in 0:33,32 auf Platz 5 in der Juniorenwertung. Ebenfalls über diese Strecke am Start war Malin Grosse (2002), die mit der Deutschen Meisterschaft schon wieder ein großes Event auf ihrem Terminplan hatte. Mit ihrer Zeit von 0:32,96 schwamm sie über 50m Brust auf Platz 14 im Vorlauf und qualifizierte sich für das B-Finale am Nachmittag, Hier konnte sie sich zwar in 0:32,77 nochmal verbessern und Rang 5 belegen, allerdings musste sie dann am Folgetag nach dem Vorlauf über 100m Brust ihre restlichen Starts krankheitsbedingt absagen.

Weiterer Finalteilnehmer in Berlin war Maik Lüdtke (1992) über 100 m Brust. Im Vorlauf konnte er sich bereits auf 1:03,79 verbessern und kam als Dreizehnter ins B-Finale. Dort schwamm Maik erneut Bestzeit in 1:03,74 und beendete das Finale auf Platz 7. Jan Hesse (1990) beendete seinen Vorlauf über 100 m Schmetterling mit neuer Bestzeit von 0:55,41 auf Platz 15 und war damit ebenfalls im B-Finale dabei. Hier lag Jan nach 50 m mit 0:25,61 schon etwas hinter seiner Zwischenzeit vom Vormittag und konnte dann beim hohen Tempo des Finallaufes nicht bis zum Anschlag mithalten und schlug in 0:56,04 auf Platz 8 an.

Wir gratulieren allen Aktiven aus den BSH-Vereinen zu den Ergebnissen bei der DM in Berlin, auch wenn es vielleicht nicht für eine neue Bestzeit oder zu einer Medaille gereicht haben sollte.

Am Ende einer langen Saison geht es für die Schwimmer aus dem BSH jetzt erstmal in die wohlverdiente Sommerpause, bevor es mit den Vorbereitungen für die Kurzbahnsaison wieder losgeht.

Weitere Informationen u.a. mit den jeweils aktuellen Ergebnissen gibt es auf der DM-Veranstaltungshomepage.

Auch sechs Kampfrichter aus dem BSH waren während der vier Wettkampftage in Berlin im Einsatz, um die Durchführung der DM tatkräftig zu unterstützen. Auf unterschiedlichen Positionen im täglichen Wechsel von Schiedsrichter, Starter, Zielrichter, Zeitnehmer, Wenderichter bis Auswerter hatten Dirk Deichhard, Elisabeth Graf, Holger Timmermann, Andreas Tölke, Nico WInkler und BSH-Kampfrichterobfrau Heidrun Böck stets ein wachsames Auge auf das Wettkampfbecken. Auch außerhalb der Wettkämpfe blieb für die Kampfrichter noch ein bisschen Zeit, um das kulturelle und kulinarische Angebot der Bundeshauptstadt zu nutzen.

 

Deutsche Meisterschaften 19. bis 22. Juli 2018 in Berlin

Vom 19. bis 22. Juli 2018 werden in Berlin die 130. Deutschen Meisterschaften im Schwimmen ausgetragen. Inmitten der über 1600 abgegebenen Meldungen aus 167 Vereinen werden auch 14 Aktiven aus acht BSH-Vereinen auf der 50m-Bahn in der Schwimm- und Sprunghalle Europasportpark (SSE) an den Start gehen.

Die Schwimmerinnen und Schwimmer von Aqua Sports Delligsen, Eintracht Hildesheim, Hannover 96, dem Hannoverschen SV, der SGS Hannover, dem TSV Pattensen, VfL Bad Nenndorf und von W98 Hannover sind für 26 Einzelstarts gemeldet, darüber hinaus werden 4 Staffelstarts absolviert. Die Meldezahlen sind insgesamt aufgrund der Terminlage mitten in den niedersächsichen Sommerferien deutlich zurückgegangen.

Wir wünschen allen BSH-Aktiven viel Erfolg in Berlin!

Weitere Informationen u.a. mit den jeweils aktuellen Ergebnissen gibt es auf der DM-Veranstaltungshomepage.

   Link zum LIVETIMING              Link zu den Ergebnissen

Nach aktuellen Informationen wird es lediglich Kurz-Zusammenfassungen der DM im Fernsehen geben. Am Samstag 21.07. plant die ARD einen Bericht ab ca. 17.40 Uhr aus Berlin und am Sonntag 22.07. ist eine Zusammenfassung der Geschehnisse im ZDF im Rahmen von Sport extra ab 16.00 Uhr geplant. Einen Livestream im Internet wird es bei der DM leider nicht geben, da die Übertragungsrechte bei ARD und ZDF liegen.