Junioren-WM Indianapolis | Tag 4

Am vierten Tag der Junioren-WM 2017 in Indianapolis startete Philipp Brandt über die lange Brustdistanz. Er legte die 200m Brust in 2:14,98 min zurück und schwamm damit auf den 12. Platz.

Glückwunsch und auch morgen viel Erfolg über die 50m Brust.

Am Sonntag stehen nochmals alle drei LSN-Aktiven auf dem Startblock im IUPUI-Schwimmkomplex. Tom Reuther startet über die 100m Freistil. Angelina Köhler geht über die 50m Freistil an den Start und Philipp Brandt wird die 50m Brust bestreiten. Viel Erfolg!

 

Junioren-WM Indianapolis | Tag 3

Am Tag 3 der Junioren-WM 2017 standen für Angelina Köhler die 50m Schmetterling auf dem Programm. Sie erreichte im Vorlauf eine Zeit von 0:27,47 min und konnte sich mit dem 13. Platz für das Halbfinale am Abend qualifizieren. Im Halbfinale, das zu deutscher Zeit kurz nach Mitternacht stattfand, verbesserte sie ihre Zeit nochmals um eine Zehntel Sekunde. Angelina erreicht in einer Zeit von 0:27,37 min ebenfalls den 13. Platz. Sie blieb damit nur 9 Hundertstel Sekunden über dem Landesrekord.

Über die 50m Freistil ging Tom Reuther an den Start. Tom schlug nur 9 Hundertstel Sekunden über seiner Bestzeit an und konnte in 0:23,45 min auf den 28. Platz schwimmen. Wir schicken einen herzlichen Glückwunsch nach Indianapolis und drücken die Daumen für die weiteren Starts.

Am heutigen Samstag geht Phlipp Brandt über die 200m Brust an den Start. Der Vorlauf kann im kostenfreien Livestream verfolgt werden.

 

Junioren-WM Indianapolis | Tag 2

Angelina Köhler bringt DSV-Staffel ins Finale

Der zweiten Tag der Junioren-WM 2017 in Indianapolis brachte Licht und Schatten für Angelina Köhler. Bei ihrem ersten Start über die 100m Freistil gab es ein leichtes Zucken vor dem Startsignal, so dass sie leider disqualifiziert wurde. Mit ihrer erzielten Zeit von 0:57,02 min wäre sie auf den 23. Platz geschwommen.

Den zweiten Start hatte Angelina dann mit der 4x100m Lagen Mixedstaffel, wo sie als Schlussschwimmerin über die Freistilstrecke in 0:56,66 min dazu beitrug, dass sich die DSV-Staffel auf Platz 6 für das Finale qualifizierte.

Glückwunsch zu der guten Zeit in der Staffel und viel Erfolg bei den weiteren Starts!

 

Ergebnisse der Masters-WM 2017 in Budapest

Vom 10. bis 20. August 2017 fanden in Budapest die Masters-Weltmeisterschaften 2017 statt. Aus den Reihen des BSH hatten 24 Masters aus 6 Vereinen die Reise in die ungarische Metrole angetreten. In Budapest vertreten waren Eintracht Hildesheim, die SGS Hannover, die SSG Nord Calenberg, der VfV Hildesheim, W98 Hannover und die WSG Wunstorf. Mit hervorangendem Wetter und auch allerbesten Voraussetzungen in den Wettkampfstätten wurden die Masters verwöhnt. Nach Altersklassen aufgeteilt fanden die Schwimmwettbewerbe zeitgleich in vier Becken statt. Darüber hinaus standen an jeder Stätte auch noch Ein- und Ausschwimmbecken zur Verfügung. Bedingungen, von denen man in Deutschland leider nur träumen kann.

In den 72 Einzel- und 2 Staffelstarts der BSH-Aktiven konnte eine Bronzemedaille von Cornelia Neubert (SGS Hannover) über 50m Brust in der AK 65 erschwommen werden. Da es bei dieser WM auch Medaillen bis einschließlich des 6. Platzes gab, konnten sich auch Nils Frese (SGS Hannover) mit drei vierten Plätzen, Walter Kusch (Eintracht Hildesheim) mit einem 4. Platz und nochmals Cornelia Neubert mit einem vierten und einem fünften Platz über weiteres Edelmetall freuen.

Wir gratulieren den Masters aus den BSH-Vereinen zu den Leistungen in Budapest und wünschen eine schöne Sommerpause.

 

Junioren-WM 2017 | Tag 1

Am ersten Tag der Junioren-WM in Indianapolis standen für Philipp Brandt die 100m Brust auf dem Programm.

Bereits im Vorlauf konnte er in 1:01,91 min eine neue Bestzeit und einen neuen Landesrekord erkämpfen. Mit einem 13. Platz qualifizierte er sich auch für das Halbfinale, das zu deutscher Zeit mitten in der Nacht stattfand. (Die Halbfinals und Finals beginnen um 0:00 Uhr deutscher Zeit)

Im Halbfinale schwamm Philipp nur knapp über der neuen Bestzeit und belegte in 1:02,01 min den 12. Platz.

Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg.

 

Junioren-WM 2017 in Indianapolis/USA

Vom 23. bis 28. August 2017 finden in Indianapolis/USA die Junioren-Weltmeisterschaften 2017 statt. Aus den Reihen des BSH wurden durch den Bundestrainer Junioren Philipp Brandt, Angelina Köhler und Tom Reuther in die DSV-Auswahlmannschaft berufen. Während für alle Daheimgebliebenen bereits die neue Saison läuft, trainiert die DSV-Nationalmannschaft immer noch auf dieses Saisonhighlight hin. Nachdem die Teilnahme am Weltcup in Berlin für alle 21 Teilnehmer ein Pflichtprogramm war, folgte zum Eingewöhnen in den USA ein Trainingscamp in Louisville. Seit dem letzten Wochenende befindet sich das DSV-Team nun in Indianapolis und die Aufregung steigt langsam. Ab Mittwoch starten die Wettkämpfe auf der 50m-Bahn im "IUPUI Natatorium". Die Vorläufe beginnen um 9:30 Uhr Ortszeit, die Semifinals und Finals starten um 18:00 Uhr Ortszeit. Die Zeitverschiebung von Deutschland nach Indianapolis beträgt 6 Stunden.

Die Starts der BSH-Aktiven verteilen sich wie folgt:

  Philipp Angelina Tom
Mittwoch 23.08.          100m Brust                   
Donnerstag 24.08.    100m Freistil  
Freitag 25.08.      50m Schmetterling         50m Freistil            
Samstag 26.08.  200m Brust    
Sonntag 27.08.    50m Brust    50m Freistil  100m Freistil 

Weitere Infos sind auf der Veranstaltungsseite von USA swimming zu finden. Startlisten und Ergebniise gibt es bei omegatiming.

LIVESTREAM der Vorläufe über youtube (kostenfrei)

Wir wünschen den Aktiven viel Erfolg in Indianapolis und spannende Tage bei der JWM 2017.

 

3. BSH-Nachwuchslehrgang 2017

Der BezirksSchwimmverband Hannover e.V. (BSH) möchte auch in 2017 weitere Lehrgänge durchführen und damit den Nachwuchs fördern. Am Sonntag 10. September 2017 starten wir den dritten Nachwuchs-Lehrgang, aufgrund der zeitgleich stattfindenden Kreismeisterschaften Hannover-Land diesmal mit den Jungen und Mädchen des Jahrgangs 2008.

Wir möchten diese Aktiven einladen, mit uns einen Tag im Sportleistungszentrum (SLZ) in Hannover zu verbringen.
Wir haben die Aktiven aufgrund ihrer Leistungen bei den zurückliegenden Wettkämpfen ausgewählt und würden uns sehr über ihre Teilnahme freuen. 

Das Trainerteam des BSH freut sich auf viele motivierte Aktive, die bei abwechslungsreichem Training an Land und im Wasser einen Tag im SLZ Hannover verbringen möchten.

Außerdem möchten wir auch bei diesem Lehrgang wieder Heimtrainern, die noch nie einen Einblick in die BSH-Lehrgänge hatten, die Gelegenheit geben, sich im Rahmen dieses Lehrgangs über die Inhalte der Lehrgänge und die Trainingseinheiten an Land zu informieren. Eine kurze Anmeldung der Trainer per Mail reicht völlig aus.

Für Spaß und gute Laune sowie ein leckeres gemeinsames Mittagessen sorgt das BSH-Team. Alle weiteren Informationen sowie auch die für den Lehrgang nominierten Aktiven können dem nachfolgenden Infoschreiben entnommen werden.

Die eingeladenen Teilnehmer bitten wir, sich bitte bis zum 30. August 2017 mit dem nachfolgenden Rückmeldebogen zur Teilnahme an dieser Veranstaltung an- bzw. abzumelden. Eine Teilnahme ohne Anmeldung ist nicht möglich!

Rückmeldungen bitte direkt an die im Bogen genannte Anschrift oder Mailadresse.

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen unserer BSH-Nachwuchsschwimmer.

(Die betreffenden Vereine wurden bereits am 10.08. per mail informiert.)

Weiterer geplanter Lehrgangstermin: 12.11.2017 - Vorbereitung der TeamCup-Mannschaft Jg.2006-2008

 

BSH-Freiwasser-Lehrgang 2017 in Hannover

Bei in diesem Jahr typischem Freiwasserwetter, bewölkt mit leichtem Regen, trafen sich am ersten August-Samstag 18 Schwimmer aus 6 Vereinen des Bezirksschwimmverbandes zum BSH-Freiwasserlehrgang im Ricklinger Freibad. Die erste Trainingseinheit fand in einem Drittel des Schwimmbeckens statt. Auf den anderen zwei Dritteln trainierte die U 15 Wasserballnationalmannschaft. Da für diese Trainingseinheit keine Leinen gezogen werden konnten und die Wasserballer mit ihrem Training für ordentlichen Wellengang sorgten, kam hier schon das erste Freiwasserfeeling auf. Auf 20,5 m quer wurde dann in drei Gruppen der Vormittagsplan absolviert, auf dem je nach Leistungsstärke zwischen 4,4 und 5 km standen.

Im strömenden Regen ging es dann in die Mittagspause, die wohlbehütet im Clubheim des SV Aegir verbracht wurde. Bei heißem Tee und einem kleinen Imbiss, den Bezirksschwimmwartin Ute Sprecher vorbereitet hatte, stärkten sich die Schwimmer für die zweite Trainingseinheit am Nachmittag. Das zweite Wassertraining begann im an das Freibad angrenzenden See. Da sich durch das Hochwasser der vorherigen Woche die normalerweise im See befindlichen Bojen verselbstständigt hatten, simulierte Christiane Staffeldt den Wendepunkt für die Schwimmer mitten im See. Gestartet wurde, jetzt bei strahlendem Sonnenschein, von einem kleinen Sandstrand, der langsam ins tiefere Wasser führte. Vorgabe war, einen Dreieckskurs zweimal zu schwimmen.

Nach der zweiten Runde von ca. jeweils 300 Metern waren die Schwimmer aber doch so begeistert vom Wasser im See, dass schnell noch eine dritte Runde absolviert wurde. Die restliche Trainingseinheit fand erneut im Schwimmbecken statt. Aufgeteilt in zwei Gruppen wurden noch zwischen 3500 bis 4000 m absolviert. Die Trainer Christiane Staffeldt, Svenja Staffeldt, Dirk Deichhard und Ute Sprecher hoffen, dass alle Schwimmer mit diesem Lehrgang ein bisschen in den Bereich Freiwasser hineinschnuppern konnten und vielleicht sogar am 19./20. August bei den Landesfreiwassermeisterschaften an den Start gehen.

 

Mit dabei waren Jonathan Besdo, Carl Bittendorf, Mattea Blumenberg, Leef Böger, Thore Böger, Silas Dalig, Jolina Franke, Marla Isert, Rabea Meyer, Nathalie Müller, Jesko Oliver Rosenkranz, Karina Rudolph, Jannes Rudolph, Henri Seitz, David Telmann, Ilja Telmann, Liv Maleen Traeder, Sven Ole Traeder

 

Bezirksentscheid DMSJ 2017 - Durchführungsbestimmungen

Ab sofort können die Durchführungsbestimmungen und der Mannschafts-Meldebogen für den Bezirksentscheid DMSJ 2017 am 23. und 24. September 2017 im Stadionbad Hannover unter Veranstaltungen 2017 eingesehen und heruntergeladen werden.

 

Jugend- und Junioren-EM Freiwasser 2017 in Marseille

Der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) geht ab morgen bei den Jugend- und Junioren Europameisterschaften (JEM) im Freiwasserschwimmen 2017 mit insgesamt 17 hoffnungsvollen Nachwuchskräften an den Start. Die Wettbewerbe werden vom 04. - 06.08.2017 in Marseille (Frankreich), genauer im Hafen des Stadtteils L’Estaque, ausgetragen.

Entsprechend der Jahrgänge teilt sich das Team des DSV in die Alterskategorien A: 1998/1999, B: 2000/2001 und C: 2002/2003 auf. Die Alterskategorie A startet bei der JEM über 10km, die Kategorie B über 7,5km und die Kategorie C über 5km im Einzelwettbewerb. Neben den Einzelstrecken wird der DSV auch die beiden 4x1,25km Mixed Staffeln (1998-2000, 2001-2003) besetzen.

»  JEM OWS 2017: Startlisten/Ergebnisse/Live-Timing

Zeitplan JEM OWS 2017 und Aufgebot des DSV in Marseille:

Freitag, 4. August:
10:00 Uhr: 5km C männlich mit Markus Kriks, Dustin Lantuhov, Yael Balz (alle 02/03)
10:10 Uhr: 5km C weiblich mit Louisa-Marie Obermark, Charlotte Blanke (alle Jg. 02/03)
12:00 Uhr: 7,5km B männlich mit Aaron Schmidt, Jan Laudam, Kristoffer Schweder (alle Jg. 00/01)
14:15 Uhr: 7,5km B weiblich mit Lea Boy, Fränzi Heinrich, Luisa Roderweis (alle Jg. 00/01)

In 55:55,80 min schlägt Markus Kriks über die 5 Kilometer auf dem 15. Platz an und verbesserte damit seine Zeit von der DM Freiwasser in Magdeburg (57:02,89 min) nochmals. Herzlichen Glückwunsch!

Samstag, 5. August:
10:00 Uhr: 10km A männlich mit Arti Krasniqi, Paul Nitschke, Moritz Bartels (alle Jg. 98/99)
13:00 Uhr: 10km A weiblich mit Jeannette Spiwoks, Marie Graf, Josephine Tesch (alle Jg. 98/99)

Sonntag, 6. August:
10:00 Uhr: 5km U16 Mixed Staffel
11:30 Uhr: 5km U19 Mixed Staffel

(Quelle: DSV)

Tolle Erfolge beim EYOF 2017 in Györ/Ungarn

Beim European Youth Olympic Festival (EYOF) in Györ gab es tolle Leistungen der drei Aktiven aus den BSH-Vereinen. Sven Schwarz konnte am letzten Wettkampftag über 1500m Freistil in 15:41,94 min die Silbermedaille erkämpfen.

Malin Grosse schrammte über 200m Brust lediglich um 2 Hundertstel Sekunden in schnellen 2:31,08 min und neuer Bestzeit an einer Medaille vorbei und belegte einen tollen vierten Platz. Auch über die 100m Brust, über die sich Malin für das Finale qualifizierte, blieb sie im Semifinale lediglich 4 Hundertstel Sekunden über ihrer bisherigen Bestzeit und konnte im Finale in 1:11,55 min auf den 7.Platz schwimmen.

Lukas Knölker ging in Györ über 100m und 200m Rücken an den Start. Lukas konnte zum Ende einer wirklich verdammt langen Saison nicht ganz die Zeiten der DJM erreichen, zeigte aber auch tolle Leistungen und blieb erneut unter einer Minute über 100m Rücken, dort schwamm er in 0:59,64 min auf den 25. Platz. Die 200m Rücken beendete Lukas in 2:07,76 min und einem 15. Platz.

Sven Schwarz hatte neben seinem Einsatz über die 1500m Freistil noch einen Einsatz über 400m Freistil. Dort schwamm er nur 3 Hundertstel über seiner Bestzeit von den DJM in Berlin und belegte in 4:01,23 min den 7. Platz im Finale.

Auch in den Staffeln des DSV-Teams hatten die BSH-Aktiven weitere Einsätze. Malin verstärkte die 4x100m Lagenstaffel der Damen, die im Finale in 4:16,04 min den 7.Platz belegte. Auch in der 4x100m Lagen-Mixedstaffel kam Malin zum Einsatz, die Mannschaft verpasste mit einem 9.Platz in 4:05,53 min nur hauchdünn die Finalqualifikation. Auch Lukas schwamm in dieser Mixedstaffel, er war über die Rückenstrecke im Einsatz. Auch in der Herrenmannschaft über 4x100m Lagen war Lukas im Einsatz, das Team belegte im Finale in 3:52,28 min den 6. Platz. Sven verstärkte die 4x100m Freistilstaffel der Jungs, die sowohl im Vorlauf wie auch im Finale den 7. Platz belegte.

Weitere Informationen sind auf der Veranstaltungsseite zu finden. Auch einen Blick in die Ergebnislisten kann man werfen.

Wir gratulieren allen drei Aktiven zu den tollen Leistungen in Ungarn und wünschen nun zum doch sehr verspäteten Ende der Saison 2016/2017 noch ein paar erholsame Ferien- und auch trainingsfreie Tage! Habt Ihr klasse gemacht!

 

European Youth Olympic Festival 2017 in Györ/Ungarn

Wie bereits berichtet, wurden drei Aktive aus BSH-Vereinen in die DSV-Nationalmannschaft für das European Youth Olympic Festival (EYOF) 2017 in Györ/Ungarn (24.-28.07.17) nominiert. Nachdem bereits ein Vorbereitungs-Trainingslager mit dem gesamten DSV-Team in Heidelberg stattgefunden hat, trainieren Malin Grosse, Lukas Knölker und Sven Schwarz derzeit mit ihrem Trainer Carsten Gooßes im Club La Santa auf Lanzarote. Mit von der Partie ist auch Markus Kriks, der sich zusammen mit den anderen auf seinen Einsatz bei der JEM Freiwasser (4.-6.8.17 in Marseille) vorbereitet.

In Györ wird das EYOF bereits am Sonntag abend ab 20:30 Uhr feierlich eröffnet. Die Wettkämpfe, die bis Freitag andauern, starten dann ab Montag jeweils um 9.00 Uhr, die Finalläufe beginnen jeweils um 17.00 Uhr.

Weitere Informationen sind auf der EYOF-Veranstaltungsseite zu finden.

Die Starts der BSH-Aktiven verteilen sich wie folgt: Montag: Lukas (100m Rücken), Dienstag: Sven (400m Freistil), Malin und Lukas (4x100m Lagen mixed-Staffel), Mittwoch: Malin (100m Brust), Freitag: Lukas (200m Rücken), Malin (200m Brust), Sven (1500m Freistil).

Auch einen Blick in die Lauf- und Bahnverteilung kann man werfen.

Wir wünschen den drei BSH-Aktiven viel Erfolg in Györ und Markus viel Erfolg in Marseille.