DKM Berlin 2018 | Tag 3

Die Rekordjagd ging am dritten Tag der DKM 2018 ungebrochen weiter. Über 800m Freistil konnte Sven Schwarz im schnellsten Lauf am Nachmittag in 7:40,78 min nicht nur die Bronzemedaille ergattern, sondern auch seinen eigenen Deutschen Altersklassenrekord, erzielt bei den Landeskurzbahnmeisterschaften in Hannover, um satte 8 Sekunden unterbieten. Sein Vereinskamerad Markus Kriks schwamm die 800m Freistil in Sichtweite nur zwei Bahnen daneben und konnte in neuer Bestzeit von 8:03,15 min den 7. Platz erkämpfen.

Auch Angelina Köhler schwamm im A-Finale über 50m Freistil mit einem neuen Deutschen Altersklasenrekord in 0:24,80 min zur Bronzemedaille. Auch sie hielt den alten Rekord von 0:24,95 min selbst, erst im Oktober in Aachen aufgestellt. Bereits im Vorlauf gewann Angelina in 0:25,17 min die Goldmedaille in der Juniorenwertung.

Einen neuen Landesrekord über 50m Brust erzielte Philipp Brandt in 0:27,30 min und wurde dafür mit der Goldmedaille in der Juniorenwertung belohnt. Im A-Finale am Nachmittag schwamm Philipp in 0:27,53 min auf den undankbaren vierten Platz.

Auch Anna Friedrich erschwamm in der Juniorenwertung eine Goldmedaille, sie erreichte über 100m Rücken in 1:01,54 min den ersten Platz. Im A-Finale am Nachmittag konnte sich Anna nochmals steigern und in 1:00,60 min auf den 6. Platz schwimmen.

Bronze in der Juniorenwertung holte sich Victoria Suchantke über 200m Lagen, in 2:18,50 min schwamm sie im Vorlauf auf den 3. Platz, im B-Finale ging es für sie in 2:19,39 min auf den Platz 6. Über 50m Brust konnte sich Victoria in das C-Finale schwimmen, das sie in 0:33,02 min auf dem 7. Platz beendete.

Auch im A-Finale schwammen Malin Grosse, die über 200m Lagen in 2:16,62 min den 6. Platz erzielte und Ruben Reck, der die 200m Lagen in 1:58,93 min auf dem 5. Platz beendete.

Weitere Finalteilnehmer am Berliner Samstag waren Inga Fehlhaber über 100m Rücken (Platz 3 im C-Finale), Lukas Knölker über 100m Rücken (Platz 3 im C-Finale), Anne-Kathrin Bucher über 50m Brust (Platz 4 im B-Finale), Maik Lüdtke über 50m Brust (Platz 2 im C-Finale) und Sára Safronkò über 50m Freistil (Platz 4 im B-Finale).

Natürlich auch heute: Herzlichen Glückwunsch an alle Aktiven aus den BSH-Vereinen zu den tollen Ergebnissen bei der DKM 2018.

 

DKM Berlin 2018 | Tag 2

Der zweite Tag der DKM 2018 brachte viele neue Bestzeiten, 10 Finalqualifikationen, 6 Medaillen und 2 Deutsche Jahrgangsrekorde durch die Aktiven aus den BSH-Vereinen.

Zu zwei Goldmedaillen schwamm Angelina Köhler, die bereits im Vorlauf über 50m Schmetterling in 0:26,43 min die Juniorenwertung gewann und auch einen neuen Deutschen Jahrgangsrekord aufstellte, der zuvor bereits neun Jahre Bestand hatte. Im A-Finale am Nachmittag setzte Angelina nochmals eins drauf und verbesserte ihre Zeit und damit auch den erst am Vormittag aufgestellten Rekord auf 0:26,11 min. Niemand war schneller als Angie und so gab es am Nachmittag die Goldmedaille in der offenen Klasse und den Titel Deutsche Kurzbahnmeisterin.

Ebenfalls zwei Goldmedaillen konnte sich Anna Friedrich erschwimmen. In der Juniorenwertung am Vormittag schwamm sie in 2:11,77 min zu Gold und ins A-Finale. Am Nachmittag gab es im Finale dann nochmal eine deutliche Leistungssteigerung und eine neue Bestzeit. In 2:09,56 min konnte sich Anna den Meistertitel und die Goldmedaille in der offenen Klasse sichern.

Die Bronzemedaille in der offenen Wertung erkämpfte sich Malin Grosse. Mit einer 4:49,76 min im Vorlauf blieb sie noch knapp über der Meldezeit, konnte sich aber als Fünftplatzierte sicher für das A-Finale qualifizieren. Im Finale konnte sich Malin in einer neuen Bestzeit von 4:43,34 min nach einem packenden Finish den dritten Platz und die Medaille sichern.

Bronze in der Juniorenwertung errang Victoria Suchantke über 400m Lagen im Jahrgang 2000. In 4:54,33 min schwamm sie bereits im Vorlauf auf den dritten Platz und qualifizierte sich damit auch für das B-Finale am Abend. Hier erreichte Victoria in 4:54,95 min den 8. Platz.

Weitere Finalteilnehmer waren Paulina Köhler über 400m Lagen (Platz 7 im B-Finale), Sára Safrankò über 50m Schmetterling (Platz 6 im B-Finale), Inga Fehlhaber über 200m Rücken (Platz 7 im B-Finale), Madlen Wendland über 200m Rücken (Platz 3 im C-Finale) und Lukas Knölker über 200m Rücken (Platz 7 im B-Finale).

Auch heute gratulieren wir allen Aktiven aus den BSH-Vereinen zu den tollen Leistungen bei der DKM 2018.

 

DKM Berlin 2018 | Tag 1

Am ersten Tag der DKM 2018 in Berlin gings schon flott zur Sache, die Aktiven aus den BSH-Vereinen zeigten tolle Leistungen.

In der Juniorenwertung konnte sich Angelina Köhler über 200m Schmetterling in 2:10,05 min die Goldmedaille bereits im Vorlauf sichern, mit dieser Zeit war sie auch sicher für das A-Finale am Nachmittag qualifiziert. In neuer Best- und neuer Landesrekordzeit von 2:08,71 min schwamm "Angie" im Finale in einem packenden Finish zur Bronzemedaille. Nur hauchdünne 2 Hundertstel Sekunden haben zu Silber gefehlt.

Ebenfalls Schnellster in der Juniorenwertung war Philipp Brandt über 100m Brust, über die er sich in neuer Landesrekordzeit von 0:59,79 min die Goldmedaille erkämpfte. Mit dieser Zeit ging es für Philipp in das A-Finale am Nachmittag. Dort schwamm er direkt neben seinen Vereinskollegen Ruben Reck, der sich als Zweiter in 0:59,53 min hierfür qualifiziert hatte. Beide Sportler zeigten auch am Nachmittag wieder tolle Leistungen, Philipp schwamm in 0:59,92 min auf den fünften Platz und Ruben konnte das Finale in 0:59,97 min knapp dahinter als Sechster beenden.

Eine weitere A-Finalteilnahme konnte sich Malin Grosse über 100m Brust erkämpfen. Malin erreichte in 1:08,26 min als Vorlauf-Vierte das A-Finale. Hier schwamm sie als jüngste Teilnehmerin dieses Finales in neuer Bestzeit von 1:07,85 min auf den 5. Platz.

Ein weiteres Highlight am Nachmittag waren die 1500m Freistil der Herren. Langstreckler Sven Schwarz konnte sich als "Youngster" in diesem schnellsten Zeitlauf gut behaupten und schwamm in neuem Deutschen Altersklassenrekord von 14:46,82 min auf den 4. Platz. Erst von knapp vier Wochen hatte Sven diesen im Rahmen der Landeskurzbahnmeisterschaften in Hannover selbst auf 14:48,62 min gesetzt.

Weitere Finalteilnahmen gab es für Madlen Wendland über 200m Lagen (Platz 2 im C-Finale), Anna Friedrich über 100m Freistil (Platz 1 im C-Finale), Sára Safrankò über 100m Freistil (Platz 4 im C-Finale), Victoria Suchantke (Platz 2 im C-Finale) und Maik Lüdtke über 100m Brust (Platz 7 im B-Finale).

Wir gratulieren allen Aktiven aus den BSH-Vereinen zu den tollen Leistungen am Tag 1 der DKM 2018.

 

Deutsche Kurzbahn-Meisterschaften 2018 in Berlin

Vom 13. bis 16. Dezember finden in der Schwimm- und Sprunghalle im Europasportpark (SSE) in Berlin die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften 2018 statt.

Sechs Vereine aus dem Bereich des BSH nehmen mit 24 Sportlerinnen und Sportlern an diesem Event teil. Mit insgesamt 76 Einzel- und 6 Staffelmeldungen werden Eintracht Hildesheim, Hannover 96, SG RethenSarstedt, SGS Hannover, SGS Langenhagen und W98 Hannover in Berlin vertreten sein.

Wir wünschen allen BSH-Aktiven viel Erfolg in Berlin.

Weitere Infos können der Veranstaltungshomepage entnommen werden.

   Link zum LIVETIMING         Link zum LIVESTREAM         Link zu den Ergebnissen

 

BM lange Strecke, SMK und BM Masters 2019 | Ausschreibung

Ab sofort kann die Ausschreibung für die Bezirks-Meisterschaften lange Strecke, Schwimmerischer Mehrkampf und Bezirks-Mastersmeisterschaften 2019 am 12. und 13. Januar 2019 im Wasserparadies Hildesheim unter Veranstaltungen 2019 eingesehen und heruntergeladen werden.

Ab 2019 wird der Schwimmerischen Mehrkampf im DSV als eigenständige Veranstaltung für 11-jährige durchgeführt, bei den Norddeutschen Mehrkampf-Meisterschaften schwimmen die 12-jährigen Aktiven den SMK.

Der BSH hat sich analog zum LSN dafür entschieden, den Schwimmerischen Mehrkampf SMK aus diesem Grund für 11- und 12-jährige Aktive anzubieten.

 

DMS Bezirksliga 2019

Die DMS Bezirksliga im Bezirksschwimmverband Hannover wird am 9. und 10.02.2019 eintägig in zwei Gruppen in Hildesheim durchgeführt. Sollten mehr als 16 Mannschaften je Geschlecht teilnehmen, wird ein weiterer Lauf, ggf. Mischlauf an einem der Tage eingeplant. Unter Berücksichtigung des Auf- und Abstiegs sowie bisheriger Abmeldungen gestaltet sich die Bezirksliga wie folgt:

Damen:

Herren:

W98 Hannover III
SGS Langenhagen
TSV Pattensen
Eintracht Hildesheim I
Weyher SV
SGS Barsinghausen I
SC Altwarmbüchen
SV Garbsen
SG RethenSarstedt
SGS Hannover II
Eintracht Hildesheim II
TUS Wagenfeld
VfV Hildesheim II
SGS Hannover III

SGS Barsinghausen I
W98 Hannover III
SV Garbsen I
Grafen Schwimmteam
VfV Hildesheim
Eintracht Hildesheim
SGS Hannover II
SC Altwarmbüchen
Aqua Sports Delligsen
SV Garbsen II
TUS Wagenfeld

Abmeldungen zur Bezirksliga, Übergänge von Plätzen aus SG-Auflösungen oder -Gründungen sowie weitere Neuanmeldungen hinzukommender Mannschaften sind bis zum 21.12.2018 schriftlich formlos zu geben an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir weisen bereits jetzt auf die EnM–Pflicht für die Mannschaften hin, die ohne Abmeldung nicht am Wettbewerb teilnehmen.

Wir bitten darum, evtl. bereits vor dem 06.12.2018 mitgeteilte An- oder Abmeldungen erneut unter der o.g. Mailadresse mitzuteilen.

Ute Sprecher, BSH-Schwimmwartin

Nominierungen für den LSN Team Cup 2018

Nach Auswertung der Landeskurzbahnmeisterschaften in Osnabrück und unseres letzten Lehrganges am 04. November haben wir UNSER TEAM für den LSN Team Cup am 15. Dezember 2018 in Lehrte gefunden.

Insgesamt werden 36 nominierte Schwimmer/-Schwimmerinnen der Jahrgänge 2007 bis 2009 für den BezirksSchwimmverband Hannover e.V. am Start sein.

Die Liste der nominierten Aktiven findet ihr in der nachfolgenden Anlage.

Die Betreuung erfolgt durch das Trainerteam des BSH. Eltern haben keinen Zugang zur Schwimmhalle, da es keine Tribüne im Schwimmbad gibt.

Das Team trifft sich um 12.15 Uhr in Lehrte. Einlass und Einschwimmen ist um 13.00 Uhr.

Weitere Infos wurden bereits direkt an die Vereine verschickt.

Wir freuen uns auf einen spannenden Wettkampf in Lehrte. 

 

6. Kreis-Trainingstag des KSV Hildesheim

Zu seinem inzwischen schon 6. Kreis-Trainingstag hatte der KreisSchwimmVerband Hildesheim in diesem Jahr Kinder der Jahrgänge 2008 bis 2011 eingeladen. Bei Meldeschluss waren von 5 Schwimmvereinen 36 Anmeldungen eingegangen.

Pünktlich um 10.00 Uhr erschienen dann am 10. November 31 Aktive im „Stadtteiltreff“ am VfV-Hallenbad in Hi.-Drispenstedt. Norbert Böttinger, Schwimmwart des KSV Hildesheim, begrüßte Eltern und Kinder und stellte die Trainerinnen Mona Meyer, Juliane Kley, Bea Kley und Christin Zenner vor.

Nachdem das Tagesprogramm erläutert wurde verabschiedeten sich die Eltern. Nun endlich ging es in die Schwimmhalle zum Kurzstreckentraining. Nach einem Erinnerungsfoto wurden die Kinder auf die vier Bahnen verteilt. Mona Meyer hatte im Vorfeld einen Trainingsplan, abgestimmt auf das Alter, für das Kurz- bzw. Langstreckentraining erstellt. Nach einem 90minütigen Trainingsprogramm ging die erste Trainingseinheit zu Ende. Inzwischen war im „Stadtteiltreff“ das Mittagessen schon aufgetischt. Es gab wieder das Lieblingsessen aller Kinder, Nudeln mit Fleischeinlage, dazu Getränke und als Nachtisch ein leckeres Eis.

Das Trockentraining wurde in der Sporthalle der benachbarten Grundschule absolviert. Dafür hatte Bea Kley verschiedene gymnastische Übungen und Laufspiele vorbereitet. Mit einem kleinen Fußmarsch an der frischen Luft zurück zur Schwimmhalle und einem abwechslungsreichen Langstreckentraining ging ein schöner Trainingstag zu Ende. Alle Aktiven erhielten zur Erinnerung und als Anerkennung ihrer Leistung ein Zertifikat aus den Händen des KSV-Schwimmwartes, Norbert Böttinger.

Trainerinnen:  Mona Meyer (KSV Hi.), Juliane Kley (KSV Hi.), Bea Kley (KSV Hi.), Christin Zenner (VfV Hi.)

Schwimmerinnen und Schwimmer:

Aqua-Sports Delligsen: Hanna Rokahr, Josephin Mönneke, Sophie Deutsch, Maxim Simon Flatau, Fides Wiegand, Rafael Grande, Jaden Noah Sue                

SC Neptun Alfeld: Philip Knoke, Laura Utte, Emily Greger, Raphael Brockmeyer

Post SV Alfeld: Charlotte Horneffer, Shirley Reckstadt-Kluge

Eintracht Hildesheim: Askil Jantzen, Karolina Bälkner, Dagna Duckeck, Quentin Müller, Tim Oberbeck, Svea Mühe, Carlotta Gierbig, Vincent Müller

VfV Hildesheim: Pia-Sophie Nill, Noemi John, Lilly Czech, Jan Luca Sandvoß, Emelie Purkott, Hanna Bodenbach, Rouven Fest, Robin Schönemann, Luise Suchantke, Noah John

Bericht: Norbert Böttinger, Kreisschwimmwart Kreisschwimmverband Hildesheim

 

Ausrichter für BSH-Veranstaltungen 2019

Der BSH-Schwimmausschuss hat anhand der vorliegenden Bewerbungen die Ausrichtung der BSH-Veranstaltungen im Jahr 2019 an die folgenden Vereine vergeben:

 

 

Datum Veranstaltung Ort    Ausrichter
12./13.01.2019   
BSH BezirksMS lange Strecke und Masters   
Wasserparadies Hildesheim    Eintracht Hildesheim
09./10.02.2019 DMS Bezirksliga Wasserparadies Hildesheim    VfV Hildesheim
16./17.03.2019 BSH BezirksMS 50m-Bahn Stadionbad Hannover    Hannover 96
28./29.09.2019 DMSJ Bezirksentscheid Wasserparadies Hildesheim    Eintracht Hildesheim
02./03.11.2019 Bezirks-KurzbahnMS Stadionbad Hannover    SGS Hannover

Wir danken allen Bewerbern für das Interesse an der Ausrichtung einer Bezirksveranstaltung.

Die Ausschreibungen und DSV-Definitionsdateien werden demnächst auf der Veranstaltungsseite 2019 zu finden sein.

 

4. BSH Nachwuchslehrgang

Am ersten Novembersonntag durfte das BSH-Trainerteam 34 junge Talente aus den Jahrgängen 2007 in Hannover begrüßen. Sie waren nach den nur zwei Wochen zuvor stattgefundenen Bezirkssprint- und Kurzbahnmeisterschaften ausgesucht und eingeladen worden. Dieses Mal waren alle drei Jahrgänge, 2007 bis 2009, dabei um sich als Mannschaft für den Team Cup zu finden. Der LSN Team Cup wird am 15. Dezember in Lehrte stattfinden und in diesem Jahr werden wir als Titelverteidiger anreisen.

Nach der Begrüßung der Kinder und einigen kurzen Erläuterungen zum Ablauf des Lehrganges ging es bereits in die Schwimmhalle. Wir hatten die ganze Halle für uns und das Einschwimmprogramm bestand dann darin die Worte „Team“ und „Cup“ möglichst mit Wiedererkennungswert im Becken zu schwimmen. Das gelang allen Jahrgängen erstaunlich gut und im Anschluss übernahm dann jeder Trainer seinen Jahrgang, den er auch in Lehrte betreuen wird. Dadurch hatte auch jede Mannschaft einen individuellen Trainingsplan und trotzdem konnte man immer wieder die gleichen Inhalte erkennen. Wenden, Starts und vor allem Staffelwechsel wurden auf jeder Bahn geübt.

Nach dem ersten Wassertraining ging es wieder in die Jugendherberge zum Mittagessen und nach der Enttäuschung vom September gab es dieses Mal wieder leckeres Essen mit Hähnchenschnitzeln zwei verschiedenen Saucen, Reis, Brokkoli, Salat und leckerem Nachtisch. Frisch gestärkt ging es zurück zum SLZ und dann in die Leichtathletikhalle. Diese mussten wir uns mit einer Trainerfortbildung teilen, die leider mit der Lautstärke von 34 spielenden Kindern nicht umgehen konnten. Nachdem die Halle geteilt worden war ging es für beide Gruppen weiter im Programm. Christiane Staffeldt hatte wieder einige Spiele vorbereitet und bald schon sah man zwei Gruppen die sich gegenseitig das Gold (Tennisbälle) abjagten oder einen vorher vom Gegner gefangenen Teamkameraden wieder befreiten. Auch dieses Mal durfte der traditionelle Abschluss in der Turnhalle nicht fehlen und beim „Cola-Fanta-Sprite“ Spiel musste jeder nochmal gut aufpassen, damit er möglichst lange dabei war.

Das nächste Wassertraining begann erneut im kompletten Becken mit Schattenschwimmen innerhalb der Jahrgangsteams, bevor es zurück auf die Trainingsbahnen ging. Den Abschluss am Nachmittag bildeten einige Staffeln und den Trainern war schnell klar, dass wir in Sachen Anfeuern beim Team Cup in Lehrte noch viel Luft nach oben haben.

Insgesamt war es ein toller Tag mit vielen motivierten Schwimmern, bei dem alle Trainer sehr viel Spaß mit ihrem Team hatten.

Die endgültige Einladung zum Team Cup in Lehrte wird kurzfristig, nach den am kommenden Wochenende in Osnabrück stattfindenden Landesjahrgangsmeisterschaften, versandt.

Folgende Kinder waren am 04.11.2018 im SLZ dabei: Maja Nel Weiser und Alexandra Wiebe (beide SV Garbsen), Jannis Dannenberg, Noel Palata, Ben Valentin Weyland, Neri Lemke, Cecilie von Klaeden, Sofia Yastrebova (alle SGS Hannover), Timon Kost (SV Burgwedel), Janne Brinkmann und Sophie Brüggemann (beide TSV Pattensen), Nick Meyer,  Lorenz Müller, Hakon Laage, Lara Jantzen (alle W98 Hannover), Florian Mock (Hannover 96), Tom Schade, Kim Kägebein und  Alessia Krampen (alle drei SGS Barsinghausen), Maike Gottenströter, Julian Scheja, Lena-Marie Teiwes und Mia Fabienne Ziesenis (alle vier STP Swim Team Pattensen), Louis Delesalle, Charlotte Pursche und Lisa Schaer (alle drei WSG Wunstorf), Leon Maurice Waldeck und Jarmo Weis (beide SGS Langenhagen), Linus Bruns (SSF Obernkirchen), Julian Müller (SG Syke/Barrien), Emelie Marie Maßberg (Weyher SV), Julian Weltzien (VfV Hildesheim), Johann Wirries und Melisa Melek Rudlof (beide Eintracht Hildesheim)

 

Qualifikation zum Landesentscheid DMSJ 2018

Der Sachbearbeiter DMSJ im LSN, Andreas Tölke, hat die Gesamtergebnisse für den Landesentscheid DMS J abschließend bearbeitet und veröffentlicht.

Aus dem Bereich des BSH haben sich insgesamt 33 Mannschaften für den Landesentscheid DMSJ qualifiziert. Wir gratulieren den nachfolgend aufgeführten Mannschaften zur Qualifikation und wünschen allen Teams viel Erfolg am 01. und 02.12.2018 im Wasserparadies Hildesheim:

  weiblich männlich mixed
Jugend A:       
W98 Hannover W98 Hannover  
  SGS Langenhagen    
  VfV Hildesheim    
Jugend B: W98 Hannover W98 Hannover I  
    W98 Hannover II  
    VfV Hildesheim       
    SC Altwarmbüchen  
    Eintracht Hildesheim  
    SGS Barsinghausen  
Jugend C: W98 Hannover SGS Hannover  
  SGS Barsinghausen W98 Hannover  
  STP Swim Team Pattensen    
  TSV Pattensen    
Jugend D: Eintracht Hildesheim STP Swim Team Pattensen  
  SGS Hannover SGS Hannover  
  TSV Pattensen W98 Hannover  
  SGS Langenhagen    
  WSG Wunstorf    
Jugend E: SGS Barsinghausen TSV Pattensen SGS Hannover
  TSV Pattensen SGS Langenhagen W98 Hannover
      SV Garbsen
      SG RethenSarstedt

Die qualifizierten Teams möchten wir darauf hinweisen, dass der Meldebogen DMSJ für den Landesentscheid bis zum 28.11.2018 an den Ausrichter VfV Hildesheim zu senden ist!

 

Protokoll Bezirksentscheid DMSJ 2018

Ab sofort stehen das Protokoll und die DSV-Wettkampfergebnisdatei des Bezirksentscheid DMSJ 2018 im Wasserparadies Hildesheim zur Einsicht und zum Download unter Schwimmen-Veranstaltungen 2018 zur Verfügung.

Mit der Bekanntgabe der für den DMSJ-Landesentscheid (am 01./02.12.18 in Hildesheim) qualifizierten Mannschaften ist im Laufe der 45. KW zu rechnen.

Wir gratulieren allen erfolgreichen Teams aus den BSH-Vereinen und drücken die Daumen, dass sich möglichst viele Mannschaften für den Landesentscheid qualifizieren.