Nachwuchslehrgang im BSH * 23.03.2014

Wie bereits angekündigt, führt der BSH in diesem Jahr zur Förderung des Schwimmnachwuchses mehrere Tageslehrgänge für die jüngsten Jahrgänge durch. Die Nominierung zu diesen Lehrgängen erfolgt anhand der bisher vorliegenden Wettkampfergebnisse.

Für den ersten Nachwuchs-Förderlehrgang des BSH lädt der BSH die in der nachfolgenden Übersicht aufgeführten Aktiven der Jahrgänge 2004 und 2005 recht herzlich ein:

Das Training findet am Sonntag 23.03.2014 ab 8.45 Uhr im Sportleistungszentrum (SLZ) Hannover statt.

Alle weiteren Informationen zum Ablauf können der nachfolgenden Einladung entnommen werden.

Die eingeladenen Teilnehmer müssen sich bis zum Montag 10.03. mit dem nachfolgenden Rückmeldebogen zur Teilnahme am Lehrgang an- oder abmelden.

Rückmeldungen bitte direkt an die im Bogen genannte Anschrift oder Mailadresse.

 

Bezirksliga DMS 2014

Die DMS – Bezirksliga im Bezirksschwimmverband Hannover wurde am 15. und 16.02.2014 eintägig in zwei Gruppen in Hildesheim durchgeführt.

Unter Veranstaltungen 2014 können nun die Protokolle und die Ergebnisdateien eingesehen werden.

Der BSH gratuliert den Damen-Mannschaften W98 Hannover 2 und VfV Hildesheim 2 zum Aufstieg in die Landesliga.

Aus der Landesliga Niedersachsen werden die Damen-Mannschaft Eintracht Hildesheim 1 und die Herren-Mannschaft VfV Hildesheim 1 in die Bezirksliga absteigen.

 

Nachwuchsförderung im BSH

Der Schwimmausschuss des BSH möchte im Jahr 2014 die jüngsten an den Wettkämpfen teilnehmenden Jahrgänge regelmäßiger unterstützen und wird dafür drei Lehrgänge anbieten.

Folgende Termine sind geplant:

 23. März 2014: Jahrgänge 2004/2005 männlich und weiblich

 29. Juni 2014: Jahrgänge 2003 und 2004 ml. / 2004 und 2005 wbl.

 14. September 2014: Jahrgänge 2003 und 2004 ml. / 2004 und 2005 wbl.

Alle Veranstaltungen finden im SLZ in Hannover statt.

Der Schwimmausschuss wird die Aktiven aufgrund ihrer Leistungen bei den anstehenden Wettkämpfen 2014 zu den Lehrgängen einladen.

Die Einladungen, mit den Namen der Aktiven und weiteren Informationen zum Ablauf der Lehrgänge, werden zeitnah auf der Homepage des BSH veröffentlicht und an die betreffenden Vereine versandt.

 

BM lange Strecke/JMK/SMK 2014 * Protokoll

Für den Jugendmehrkampf (JMK) und dem Schwimmerischen Mehrkampf (SMK) gemeinsam mit den BezirksMS lange Strecken am 25. und 26. Januar 2014 im Wasserparadies Hildesheim stehen nun das Protokoll und die DSV-Ergebnisdatei unter Veranstaltungen 2014 zur Einsicht und zum Download bereit.

 

8. LSN Team Cup 2013

Und der Pott ging…... → nach Hannover !!!

Am 14. Dezember war es wieder soweit: der wichtigste Wettkampf des Jahres stand für unsere jüngsten Jahrgänge auf dem Programm - der LSN Team Cup. In diesem Jahr waren wir mal wieder im Süden zu Gast und machten uns bereits am frühen Morgen auf den Weg nach Göttingen. Nach zwei kurzen Zwischenstopps in Hildesheim und in Bockenem ging die Fahrt weiter und wir hatten bereits eine super Stimmung im Bus. Dann wurden die diesjährigen T-Shirts verteilt und die Kids waren begeistert vom leuchtenden Pink. Jetzt waren wir zumindest schon mal farblich die auffallendste Mannschaft und mussten nur noch im Wasser überzeugen können.

In Göttingen angekommen ging es sofort in die Halle. Kurz vor Wettkampfbeginn erfolgte dann der traditionelle Einmarsch der vier Bezirks-Teams. Irgendwer schickte uns raus bis auf den Flur, so dass der Sprecher Holger Timmermann uns glatt viermal aufrufen musste, bevor wir endlich in die Halle kamen.

 

Als alle vier Teams in der Halle waren, wurde es offiziell: Holger Timmermann der Fachausschussvorsitzende Schwimmen des LSN ehrte gleich vier Aktive aus dem Bezirk Hannover für neu aufgestellte Landesjahrgangsrekorde: Madlen Wendland (2002), Dennis Rodionov (2003), Markus Kriks (2002) und Lukas Knölker  (2001). Mit diesen Ausnahmeschwimmern im Team ging es dann beruhigt an die ersten Wettkämpfe.

Doch ganz so beruhigt waren wir Trainer nach den ersten Starts dann doch nicht. Die Jungs begannen mit den 100 m Lagen und es gab zweimal Platz 3 und nur einmal Platz 1 für unser Team. Dann kamen die Mädchen und hier waren es dann Platz 2 und zweimal Platz 1 in der Abrechnung. Die Bruststaffeln, eigentlich bisher immer unser Schwachpunkt liefen dieses Jahr  erstaunlich gut und wir hatten bei unseren sechs Jahrgängen insgesamt viermal Platz 1 und je einmal Platz 2 und 3. Super liefen die 4 x 50 m Rücken der Jungs, da konnte jedes Team auf Platz 1 anschlagen, so dass unser Punktekonto immer weiter wuchs. Nach der Hälfte aller Starts lagen wir bereits in Führung, doch unsere Schwimmer waren nicht zu bremsen und es gab noch weitere erfolgreiche Staffeln. Über 4 x 50 m Freistil schafften die Jungs erneut ein Triple, als wieder alle drei Jahrgänge Platz 1 belegten. Zum Abschluss erfolgte die 6 x 50 m Freistilstaffel, wo wir uns in diesem Jahr mit Platz 2 hinter dem Bezirk Weser-Ems leider knapp geschlagen geben mussten.

Es folgte eine Neuauflage der Betreuerstaffel. Nachdem in den vergangenen Jahren noch ganz schlicht 4 x 50 m Freistil auf dem Programm stand, hatte sich der LSN-Schwimmwart zur Belustigung der Aktiven eine Juxstaffel einfallen lassen. So durften die Teams mit Weihnachtsmannmütze als „Staffelholz“ an den Start gehen und es gab nur 4 x 25 m Strecken, einmal mit Regenschirm, einmal mit Poolnudel, als Badewanne und der Abschluss erfolgte mit Luftballons. Die Betreuer aus Hannover waren hier leider nicht die Schnellsten, aber wir waren auf jeden Fall das lustigste Team am Start.

 

Die Siegerehrung fand dieses Jahr im Hörsaal statt und nachdem alle Aktiven einen Platz gefunden hatten, begann Wolfgang Hein, Präsident des Landesschwimmverbandes Niedersachsen, mit einer kurzen Ansprache und der, mit Spannung erwarteten, Bekanntgabe der Gewinner.

Die Reihenfolge hatte sich nicht geändert. Wie in 2012, ging der Platz 4 wieder an den Bezirk Lüneburg, Platz 3 belegte der Bezirk Braunschweig  mit 260 Punkten, die in diesem Jahr nur noch 10 Punkte hinter dem Bezirk Weser-Ems (270) lagen und Platz 1 ging erneut an den Bezirksschwimmverband Hannover, der mit 382 Punkten einen satten Vorsprung hatte.

 

Im kommenden Jahr dürfen wir unsere T-Shirts dann bereits mit dem sechsten Stern schmücken.

Wir bedanken uns bei unseren erfolgreichen Aktiven für diese tolle Leistung.

Unser Team im Jahr 2013:

Julian Ackemann, Alexander Otto, Dennis Rodionov, Fabrice Ruppelt, Julian Schmitz, Tural Schyhaliev, Jona Fin Sue, Finn Bölck, Cedric Bultmann, Marvin Cegielski, Marco Gemici, Felix George, Mikael Guliyev, Markus Kricks , Christoph Borgmann, David Erbes, Max Janke, Lukas Knölker, Christoph Risser, Ivan Sidorkin, Arne Reuther, Paula Brüggemann, Jule Eichberger, Fiona Fischer, Freya Glenewinkel, Jordis Kricheldorf, Finja Loges, Annele Ruppelt, Pia Tillmann, Inga Fehlhaber, Stella Gossen, Saskia Hellberg, Greta Kolbeck, Pauline Kluvetasch, Sára Safranko, Emma Seehafer, Hannah Bock, Malin Grosse, Victoria Härtwig, Valerie Kamberg, Pia Spies, Idalina Lüdemann, Madlen Wendland

Ein weiterer Dank geht an unsere Kampfrichter: Patrick George, Karsten Lippmann und Dirk Deichhard für ihren Einsatz.

Wir wünschen Euch schöne Weihnachten und ein erfolgreiches Jahr 2014.

Eure Trainer Elisabeth Graf, Christiane Staffeldt, Martin Bölck, Michael Hamann, Ute Sprecher-Odigie

 

TeamCup 2013 geht an BSH-Team!

Wir haben den Pott !

Auch 2013 konnte sich die Auswahlmannschaft des BSH mit den Jungs der Jahrgänge 2001 bis 2003 und den Mädels der Jahrgänge 2002 bis 2004 beim TeamCup der vier LSN-Bezirke in Göttingen wieder deutlich absetzen und mit 382 Punkten in der Gesamtwertung allen davon schwimmen. Mit über 100 Punkten Vorsprung vor dem Verfolger Weser-Ems heiß es am Ende: Gewinner 2013 BSH!

Herzlichen Glückwunsch an das BSH-Team!

Ein ausführlicher Bericht ist im Bereich Schwimmen - Berichte zu finden.

 

Deutsche Meisterschaften 2014

 Der DSV hat am letzten Wochenende die Termine für die Meisterschaften 2014 bekanntgegeben:

 

Deutsche Meisterschaften Masters lg.Strecke 04.-06.04.2014 Gera
Deutsche Meisterschaften offen 01.-04.05.2014 Berlin
Deutsche Meisterschaften Jahrgänge 17.-21.06.2014 Berlin
Deutsche Meisterschaften der Masters 20.-22.06.2014 Hannover
Deutsche Freiwasser-Meisterschaften 03.-06.07.2014 Hamburg
DSV-Endscheid DMS Masters 01. o. 08.11.14  
Deutsche Kurzbahn-Meisterschafen 19.-22.11.2014 Wuppertal
Deutsche Kurzbahn-MS der Masters 29./30.11.2014

Trainingslager der Schaumburger Schwimmer geht in die 2. Runde

Auch in diesem Jahr nutzten 20 Aktive der SSF Obernkirchen, des VFL Bad Nenndorf und der SGS Bückeburg  das Angebot des Kreisschwimmverbands Schaumburg, sich am Ende ihrer Sommerferien intensiv auf das Training in der zweiten Jahreshälfte vorzubereiten.

Mit den  8 bis 15 jährigen  Schwimmerinnen und Schwimmern wurde an den vier Tagen besonders im Bereich „Technik“ gearbeitet. Dieser Schwerpunkt zog sich wie ein roter Faden durch die vier heißen Tage in Hildesheim. Aufgrund der nahezu tropischen Temperaturen war das Schwimmen im Hallenbad des VfV Hildesheim eine willkommene Abkühlung.

Zudem wurde das Fachwissen eines Trainers im Bereich sportgerechte Ernährung genutzt und dieses den Aktiven in einem kurzen aber lehrreichen Vortrag dargebracht. Aus aktuellem Anlass wurde mit den Aktiven auch der Aufmarsch der Rechten in Bad Nenndorf thematisiert. Hierbei stellten sich alle Teilnehmenden eindeutig gegen eine rechtsradikale Stimmungsmache und hielten ihre Meinung auf Plakaten fest. In der letzten Trainingseinheit im Wasser wurde der Faktor „Spaß“ noch einmal besonders betont.

Innerhalb von unterschiedlichen Spielen zeigten alle Aktiven, wie gut sie in den vier gemeinsamen Tagen zueinander gefunden haben. Alles in Allem erhielten die Trainer am Beckenrand als auch die Organisatoren von den Aktiven eine durchweg positive Rückmeldung und den Auftrag auch im nächsten Jahr ein Trainingslager anzubieten.

Bericht vom Kreisschwimmverband Schaumburg

 

 

TeamCup 2013

Während ein Teil unserer diesjährigen Mannschaft für den TeamCup 2013 am vergangenen Sonntag zum 10-Länder-Vergleichswettkampf nach Berlin fuhr, trafen sich 25 weitere Aktive zur Vorbereitung auf den diesjährigen Team Cup erneut in Hildesheim.

Um 10.00 Uhr begann das Wassertraining und es wurden noch mal alle vier Lagen geschwommen sowie mit Martin und Ute Starts und Wenden geübt. Gegen 11.00 Uhr hatten die ersten Schwimmer bereits Hunger und so freuten wir uns, als gegen 11.30 Uhr an die Scheibe geklopft wurde und man uns mitteilte, das wir bald zum Nudeln essen kommen durften.

Am Nachmittag war dann auch Lisa wieder dabei, die beim Trockentraining dafür sorgte, dass alle sich noch mal richtig austoben konnten. Die Zeit verging wie im Fluge und wir mussten uns sogar beeilen, um wieder pünktlich in der Schwimmhalle zu sein.

Hier folgte auf ein umfangreiches Einschwimmprogramm der übliche Beinetest und danach wurden endlich die, schon heiß ersehnten, Staffeln geschwommen. Auf vier Bahnen aufgeteilt konnte hier jedes Team mal punkten und wir stimmten uns schon mal aufs „Anfeuern“ ein.

Es war ein toller Tag mit unserem Team aus dem Bezirk Hannover und wir freuen uns schon sehr auf den Team Cup in Göttingen.

Eure Trainer vom 01. Dezember: Lisa, Martin und Ute

Im Anhang findet Ihr weitere Informationen bzgl. der Abfahrtszeiten am 14.12. nach Göttingen.

 

DM Kurzbahn der Masters 2013 in Essen

Auch am zweiten Tag der Deutschen Masters-Meisterschaften 2013 auf der Kurzbahn im Essener Hauptbad heimsten die Mastersathleten aus den BSH-Vereinen wieder reihenweise Medaillen ein.

Gold schnappten sich Haide Lorberg (W98, AK 75) über 50m Brust, Dagmar Frese (SGS Hannover, AK 55) über 50m Brust und die weibliche 4x50m-Bruststaffel AK 200+ der SGS Hannover.

Die Silbermedaillen fischten Dagmar Frese (SGS Hannover, AK 55) über 50m Schmetterling, Kait Maaß (SC Stadthagen, AK 40) über 100m Rücken, Conni Neubert (SGS Hannover, AK 60) über 50m Brust, Christiane Reiß-Abdulrahman (W98, AK 50) über 50m Brust, Holger Ladenthin (SGS Hannover, AK 30) über 100m Freistil und Christiane Staffeldt (SGS Hannover, AK 50) über 100m Freistil aus dem Essener Wasser.

Jeweils auf Bronzekurs schwammen Christiane Reiß-Abdulrahman (W98, AK 50) über 50m Schmetterling, Joachim Steincke (SGS Hannover, AK 45) über 100m Rücken, Frank Hartung (WSG Wunstorf, AK 50) über 50m Brust und Andrea Smycek (SGS Hannover, AK 30) über 50m Brust.

Die BSH-Aktiven sammelten in den zwei Tagen bei der DKMM 2013 insgesamt 8 Gold-, 9 Silber- und 11 Bronzemedaillen auf der Kurzbahn. Wir gratulieren recht herzlich zu den tollen Zeiten und den schönen Erfolgen.

 

DM Kurzbahn der Masters 2013

Nur eine Woche nach den offenen Kurzbahnmeisterschaften finden in Essen an diesem Wochenende die Deutschen Meisterschaften der Masters auf der Kurzbahn statt. Für diese nationalen Wettkämpfe im Hauptbad Essen haben über 1200 Mastersaktive 3648 Einzel- und 425 Staffelmeldungen abgegeben.

Mit dabei sind auch zahlreiche Mastersschwimmerinnen und -schwimmer aus den Vereinen des BSH, die im Wettstreit um schnelle Zeiten und Medaillen ein Wörtchen mitreden wollen.

Am ersten Tag purzelten die Medaillen schon reihenweise. 5 x Gold, 3 x Silber und 7 x Bronze konnten am Samstag in Empfang genommen werden.

Gold erschwammen sich Haide Lohberg (W98, AK 75) über 50m Rücken und 50m Freistil, Kati Maaß (SC Stadthagen, AK 40) über 100m Schmetterling, Dietmar Langer (SC Altwarmbüchen, AK 60) über 100m Brust und Dagmar Frese (SGS Hannover, AK 55) über 100m Brust.

Die Silbermedaillen erkämpften sich Dagmar Frese (SGS Hannover, AK 55) über 100m Lagen, Andrea Smycek (SGS Hannvoer, AK 30) über 100m Lagen und Joachim Steincke (SGS Hannover, AK 45) über 50m Rücken.

Jeweils eine der insgesamt sieben Bronzemedaillen schnappten sich Kati Maaß (SC Stadthagen, AK 40) über 50m Rücken, Dietmar Langer (SC Altwarmbüchen, AK 60) über 100m Schmetterling, Conni Neubert (SGS Hannover, AK 60) über 100m Brust, Andrea Smycek (SGS Hannover, AK 30) über 100m Brust und Holger Ladenthin (SGS Hannover, AK 30) über 50m Freistil. Auch die 4x50m Lagenstaffeln der SGS Hannover (mixed und weiblich) konnten jeweils die Bronzemedaille in Empfang nehmen.

Allen Medaillengewinnern herzlichen Glückwunsch zum Podestplatz und allen BSH-Aktiven auch für den zweiten Wettkampftag viel Erfolg!

 

DM Kurzbahn in Wuppertal – Tag 4

Am Schlusstag der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften konnten sich Schwimmerinnen und Schwimmer aus den BSH-Vereinen für 5 A-Finals und 3 B-Finals qualifizieren.

Markus Gierke (W98) konnte über 100 m Schmetterling mit persönlicher Bestzeit in 0:52,62 die Silbermedaille und damit den Vizemeistertitel sichern. Jan Hesse (W 98 Hannover) belegte im selben A-Finale in 0:53,61 den 6.Platz.

Im A-Finale über 200 m Brust konnte sich Maik Lüdtke (W98) zum Vorlaufergebnis nochmals steigern und belegte in 2:10,34 den 6.Platz. Diese Final-Zeit bedeutete neben einer persönlichen Bestzeit auch einen neuen Landesrekord.

Im A-Finale über 200 m Lagen konnte sich Markus Gierke in neuer Bestzeit von 1:58,04 auf den 5.Platz schwimmen.

Das A-Finale über 100 m Rücken hatte Joanna Voß (WSG Wunstorf) als Achte in persönlicher Bestzeit erreicht und konnte diese noch einmal auf 1:01,11 steigern, was in der Endabrechnung den 8.Platz bedeutete.

Im B-Finale über 200 m Brust belegt Ruben Reck (W 98 Hannover) mit einer tollen persönlichen Bestzeit von 2:12,75 Platz 2.
Über 100 m Schmetterling hatte Alina Staffeldt (SGS Hannover) das B-Finale erreicht und schwamm sich dort in neuer persönlicher Bestzeit von 1:01,00 auf den 4.Platz.
Das B-Finale über 100 m Rücken konnte Danil Bugakov (W 98 Hannover) in 0:55,56 mit einem 6.Platz beenden.

Allen Aktiven herzliche Glückwünsche zu Ihren Leistungen.