DJM 2017 | Tag 1

Das ging ja schon mal gut los! Am ersten Tag der Deutschen Jahrgangs-Meisterschaften 2017 in Berlin zeigten die Aktiven aus den BSH-Vereinen hervorragende Leistungen! Neben vielen neuen persönlichen Bestzeiten in den Vorläufen am Morgen gab es insgesamt dreizehn Finalteilnahmen. Hier konnten 4 Gold-, 2 Silber- und 2 Bronzemedaillen erkämpft werden.

Über 200m Schmetterling holte Madlen Wendland in 2:20,57 min den Jahrgangstitel im Jahrgang 2002. Ebenfalls Gold gab es für Angelina Köhler über 100m Freistil in neuer Landesjahrgangsrekordzeit von 0:56,09 min. Über 100m Brust gewann Malin Grosse in 1:11,76 min die Goldmedaille im Jahrgang 2002. Die vierte Goldmedaille des Tages holte sich Philipp Brandt, der bereits am Vormittag in 1:02,74 min einen neuen Landesaltersklassenrekord und die Vorlaufnorm für die JWM erschwommen hatte. Im Finale konnte Philipp sich nochmals steigern und in 1:01,92 min nicht nur den Titel in der Juniorenwertung holen, sondern auch die gefordete Final-Norm für die Teilnahme an der Junioren-WM in Indianapolis/USA (Ende August) ein zweites Mal unterbieten. Herzlichen Glückwunsch.

Die Silbermedaillen des Tages gingen an Sven Schwarz über 100m Freistil in 0:53,30 min und an Tom Reuther ebenfalls über 100m Freistil in 0:50,84 min. Anna Friedrich erschwamm sich die Bronzemedaille über 100m Freistil in 0:57,11 min und über 100m Brust holte sich Victoria Suchantke in 1:11,50 min Bronze.  

Mit dem Erreichen des 1. oder 2. Platzes im Finale gibt es nach dem ersten Tag bereits sechs Aktive, die eine DSV-Kadernorm erreicht haben.

(Fotos: dsv)

Weitere Finalteilnehmer waren Greta Marlene Kolbeck über 200m Schmetterling (4. Platz), Markus Kriks über 100m Freistil (5. Platz), Sara Safranko über 100m Brust (5. Platz) und über 100m Freistil (6. Platz) sowie Noel de Geus über 100m Brust (6. Platz).

Wir gratulieren allen Medaillengewinnern zu den tollen Erfolgen und selbstverständlich auch allen Aktiven, die bereits in den Vorläufen so tolle Leistungen gezeigt haben.

 

Deutsche Jahrgangs-Meisterschaften 29. Mai bis 2. Juni 2017 in Berlin

Vom 29. Mai bis 2. Juni 2017 werden in Berlin die Deutschen Jahrgangs-Meisterschaften im Schwimmen ausgetragen. Unter den exakt 1600 gemeldeten Aktiven aus 310 Vereinen werden auch 51 Aktive aus 10 BSH-Vereinen auf der 50m-Bahn in der Schwimm- und Sprunghalle Europasportpark (SSE) an den Start gehen.

Die Schwimmerinnen und Schwimmer von Eintracht Hildesheim, Grafen Schwimmteam, Hannoverschen SV, SC Altwarmbüchen, SGS Langenhagen, SG RethenSarstedt, SGS Hannover, TSV Pattensen, VfV Hildesheim und W98 Hannover sind für 179 Einzelstarts gemeldet, darunter sind auch vier Mehrkämpfer, die jeweils zur Mittagszeit den SMK bestreiten werden.

Wir wünschen allen BSH-Aktiven viel Erfolg in Berlin!

Weitere Informationen u.a. mit den jeweils aktuellen Ergebnissen gibt es auf der DJM-Veranstaltungshomepage.

   Link zum LIVETIMING             Link zu den Ergebnissen               Link zum LIVESTREAM (nur bei den Finals)

 

JTFO Landesentscheid 2017 - Kampfrichter gesucht

In Zusammenarbeit mit der Landesschulbehörde Niedersachsen suchen der BSH und der LSN für den Landesentscheid Jugend trainiert für Olympia 2017 interessierte Kampfrichter. Die besten Schulmannschaften Niedersachsens messen sich beim Landesentscheid am Mittwoch 14. Juni 2017 im aqualaatzium Laatzen.

Los geht's jeweils um ca. 10.15 Uhr mit der Kampfrichtersitzung, der Wettkampf wird etwa bis ca. 15.30 Uhr dauern.

Wer Zeit und Lust hat, bei dieser Veranstaltung als Kampfrichter tätig zu sein, meldet sich bitte möglichst kurzfristig bei Dirk Deichhard, mail: dirk.deichhard [at] lsn-info.de

 

Neue Ausgaben WB Schwimmen und WB Freiwasser

Mit Veröffentlichung im swim&more Mai 2017 treten neue Ausgaben der Wettkampfbestimmungen Schwimmen und Freiwasser in Kraft.

 


Wettkampfbestimmungen – Fachteil Schwimmen

Die neugefassten Wettkampfbestimmungen-Fachteil  Schwimmen  (WB-FT  SW) des Deutschen Schwimm-Verbandes wurden am 11. März 2017 vom Fachausschuss Schwimmen gemäß § 18 Abs. 2 der Satzung beschlossen.

Neben den sprachlichen und grammatikalischen Korrekturen und formellen Anpassungen an die Wettkampfbestimmungen - Allgemeiner Teil sind inhaltliche Änderungen in folgenden Paragraphen zu finden:

§ 131, § 133, § 143

Sie treten mit dem Tag dieser Veröffentlichung in den Amtlichen Mitteilungen in Kraft und ersetzen die bisherige Fassung der WB-FT SW. Von einem Abdruck wird wegen des Umfangs abgesehen. Der vollständige Text der WB-FT SW ist auf der Website des DSV (www.dsv.de Rubrik Regelwerke) eingestellt und kann von dort herunter geladen werden.


Wettkampfbestimmungen - Fachteil Schwimmen – Freiwasser

Die neugefassten Wettkampfbestimmungen-Fachteil Schwimmen - Freiwasser (WB-FT SW FS) des Deutschen Schwimm-Verbandes wurden am 11. März 2017 vom Fachausschuss Schwimmen gemäß § 18 Abs. 2 der Satzung beschlossen.

Neben den sprachlichen und grammatikalischen Korrekturen und formellen Anpassungen an die Wettkampfbestimmungen – Allgemeiner Teil sind inhaltliche Änderungen in folgenden Paragraphen zu finden:

§ 176, § 178, § 179, § 186, § 198, § 199

Sie treten mit dem Tag dieser Veröffentlichung in den Amtlichen Mitteilungen in Kraft und ersetzen die bisherige Fassung der WB-FT SW-FS. Von einem Abdruck wird wegen des Umfangs abgesehen. Der vollständige Text der WB-FT SW-FS ist auf der Website des DSV (www.dsv.de Rubrik Regelwerke) eingestellt und kann von dort herunter geladen werden.


 

(Mitteilung des dsv am 20.05.2017 im swim&more Mai 2017)

 

Jugend trainiert für Olympia 2017 - Bezirksentscheid

Am Mittwoch 17. Mai 2017 fand im aqualaatzium Laatzen der Bezirksentscheid Jugend trainiert für Olympia statt. Unter Mitwirkung von W98 Hannover sowie den Kampfrichtern des BSH starteten 28 Schulmannschaften aus elf Schulen der WK-Gruppen II (Jg. 00-03), III (Jg. 02-05) und IV (04-07) aus dem Bereich der Landesschulbehörde, Regionalabteilung Hannover.

Nach insgesamt 32 Wettkämpfen standen die Siegermannschaften fest, die sich durch ihre tollen Mannschafts-Leistungen für den Landesentscheid am 14.06.2017, ebenfalls in Laatzen, qualifiziert haben. Jeweils die Erstplatzierten jeder Wettkampfgruppe dürfen dann teilnehmen:

WK IV weiblich: Humboldtschule Hannover
WK IV männlich: Humboldtschule Hannover
WK III weiblich: Humboldtschule Hannover
WK III männlich: Humboldtschule Hannover
WK II weiblich: KGS Hemmingen
WK II männlich: KGS Hemmingen

Herzlichen Glückwunsch an alle Schul-Teams!

 

Für den Landesentscheid am 14.06.2017 im aqualaatzium Laatzen suchen wir noch interessierte Kampfrichter, die Lust und Zeit haben, die Wettkampfdurchführung zu unterstützen. Rückmeldungen bitte direkt an Dirk Deichhard per mail: dirk.deichhard [at] lsn-info.de

 

Korrektur der Ergebnisse DMS Bezirksliga 2017

Nach Kontrolle aller DMS-Protokolle wurde festgestellt, dass die SGS Barsinghausen in der 2. Damenmannschaft mehrfach eine Aktive eingesetzt hatte, die kein Startrecht für den Verein besaß. Nach Einleitung des entsprechenden Disziplinarverfahrens mussten leider die errungenen Punkte dieser Strecken wieder aberkannt werden, so das wir jetzt ein korrigiertes Ergebnis der Bezirksliga 2017 bekannt geben müssen. Da das Team bereits vorher den letzten Platz belegte, ändert sich durch die Ergebniskorrektur die Reihenfolge der Mannschaften nicht

 

BSH-Veranstaltungen 2018

Auf der Sitzung des BSH-Schwimmausschusses am 16.05.2017 wurden die Termine der BSH-Meisterschaften 2018 festgelegt, die hiermit zur Ausrichtung ausgeschrieben werden:

 

 

20./21.01.2018 – BSH MS lange Strecken und integrierte BM Masters und Mehrkampf (25m-Bahn)

10./11.02.2018 – BSH DMS Bezirksliga (25m-Bahn)

10./11.03.2018 – BSH Bezirks-MS (50m-Bahn)

20./21.10.2018 – BSH Kurzbahn-MS (25m-Bahn)

27./28.10.2018 – BSH DMSJ Bezirksentscheid (25m-Bahn)

Bewerbungen zur Ausrichtung dieser Veranstaltungen sind unter Angabe der zur Verfügung stehenden Hallenzeiten und der Bahnenlänge bis zum 30.09.2017 an die Bezirksschwimmwartin Ute Sprecher-Odigie, E-Mail: ute.sprecher [at] bezirksschwimmverband-hannover.de zu richten.

 

2. BSH-Nachwuchslehrgang am 14. Mai 2017

Schon zwei Monate nach dem letzten Lehrgang war es am Sonntag 14.05.2017 wieder soweit. Zum zweiten Nachwuchslehrgang wurden die Schwimmer der Jahrgänge 2007 und 2008 eingeladen. Trotz Muttertag folgten 26 Schwimmer unserer Einladung und erlebten ein paar abwechslungsreiche Stunden im Sportleistungszentrum Hannover. Wir hatten die komplette Schwimmhalle für uns und konnten mit Luftballons auf 10 Bahnen á 50 m beginnen. Danach wurden die Kinder in vier Gruppen eingeteilt. Der restliche Vormittag hatte als Schwerpunkt technische Übungen zum Kraul- und Brustschwimmen auf dem Programm. Nach dem gemeinsamen Mittagessen ging es in der Leichtathletikhalle mit Laufspielen weiter, an denen alle viel Spaß hatten. Unsere zweite Wassereinheit begann erneut bunt. Mit Bechern, auf dem Kopf oder in der Hand, waren einige Meter zu absolvieren. Danach ging es in den schon bekannten vier Gruppen weiter mit Übungen zum Rückenschwimmen. Zum Ende hin machte jede Gruppe mit ihrem Trainer noch Starts, die teilweise auch mal mit Bällen aufgelockert wurden.

Das BSH Trainerteam war sehr begeistert von den motivierten Kindern, die sehr gut mitgemacht haben.

Folgende Kinder waren dabei: Ega Arda, Hanna Deutsch (beide SC Neptun Alfeld), Finn Jannis Schmidt, Julian Weltzien (beide VfV Hildesheim), Emilie Schefter (SG Syke/Barrien), Nora Kennich, Leon-Maurice Waldeck (beide SGS Langenhagen), Kimberly Steffens (SSG Nord Calenberg), Janne Brinkmann, Sophie Brüggemann (beide TSV Pattensen), Nele Wilhelm (SSG Leinebergland), Raik Hansen, Antonia Musiolek (beide TSV Germania Arpke), Julian Scheja, Julian von Morgenstern, Matti Menzing, Mia Fabienne Ziesenis (alle SGS Barsinghausen), Nick Meyer, Hanna Lemmermann (beide Weyher SV), Linus Bruns (SSF Obernkirchen), Sofie Lorenz, Lea Scherenberg, Jana Rohde, Sofia Yastrebova, Ben Valentin Weyland (alle SGS Hannover), Louis Delesalle (WSG Wunstorf) und als BSH-Trainer Christiane Staffeldt, Svenja Staffeldt, Martin Bölck, Torsten Sander und Ute Sprecher.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Lehrgang am 10. September, zu dem wieder rechtzeitig eingeladen wird.

 

BSH-Freiwasser-Lehrgang am 5. August 2017 in Hannover

Der BezirksSchwimmverband Hannover möchte für am Freiwasser interessierte Schwimmer und Schwimmerinnen nach dem Erfolg im letzten Jahr auch im Jahr 2017 wieder einen Lehrgang rund um das Freiwasser anbieten.

Der Lehrgang richtet sich an interessierte Teilnehmer aus BSH-Vereinen, die bei den Landesfreiwasser-Meisterschaften im August 2017 in Landesbergen an den Start gehen möchten und noch wenig Erfahrung mit Freiwasserwettkämpfen haben.

Der Lehrgang am Samstag 5. August 2017 wird vom BSH Trainerteam betreut.

Teilnehmen können bis zu 20 Schwimmer/innen der BSH-Vereine der Jahrgänge 2000 bis 2005. Die Kosten für den Lehrgang trägt der BSH. Fahrtkosten werden nicht erstattet. Mindestteilnehmerzahl: 10

Ort: Aegir-Bad Ricklingen, Kneippweg 25, 30459 Hannover (beheiztes Freibad mit angrenzendem See)

Anmeldungen bitte nur mit dem nachfolgenden BSH-Anmeldebogen bis Samstag 27. Mai 2017 direkt per Mail.

 

2. BSH-Nachwuchslehrgang 2017

Der BezirksSchwimmverband Hannover e.V. (BSH) möchte auch in 2017 weitere Lehrgänge durchführen und damit den Nachwuchs fördern. Am Sonntag 14. Mai 2017 starten wir den zweiten Nachwuchs-Lehrgang , diesmal mit den Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2007 und 2008.

Wir möchten diese Aktiven einladen, mit uns einen Tag im Sportleistungszentrum (SLZ) in Hannover zu verbringen.
Wir haben die Aktiven aufgrund ihrer Leistungen bei den zurückliegenden Wettkämpfen ausgewählt und würden uns sehr über ihre Teilnahme freuen. 

Das Trainerteam des BSH freut sich auf viele motivierte Aktive, die bei abwechslungsreichem Training an Land und im Wasser einen Tag im SLZ Hannover verbringen möchten.

Außerdem möchten wir auch bei diesem Lehrgang wieder Heimtrainern, die noch nie einen Einblick in die BSH-Lehrgänge hatten, die Gelegenheit geben, sich im Rahmen dieses Lehrgangs über die Inhalte der Lehrgänge und die Trainingseinheiten an Land zu informieren. Eine kurze Anmeldung der Trainer per Mail reicht völlig aus.

Für Spaß und gute Laune sowie ein leckeres gemeinsames Mittagessen sorgt das BSH-Team. Alle weiteren Informationen sowie auch die für den Lehrgang nominierten Aktiven können dem nachfolgenden Infoschreiben entnommen werden.

Die eingeladenen Teilnehmer bitten wir, sich bitte bis zum 30. April 2017 mit dem nachfolgenden Rückmeldebogen zur Teilnahme an dieser Veranstaltung an- bzw. abzumelden. Eine Teilnahme ohne Anmeldung ist nicht möglich!

Rückmeldungen bitte direkt an die im Bogen genannte Anschrift oder Mailadresse.

Wir freuen uns auf zahlreiche Anmeldungen unserer BSH-Nachwuchsschwimmer.

(Die betreffenden Vereine wurden bereits am 09.04. per mail informiert.)

Weitere geplante Lehrgangstermine: 10.09. / 12.11.2017

 

Deutsche Meisterschaften | Wettkampffolge und Qualifikationsmodus

Der Deutsche Schwimmverband hat die Wettkampffolge und den Qualifikationsmodus für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (29.05.-02.06.17) und die Deutschen Meisterschaften (15.-18.06.2017) veröffentlicht.

 


 Bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften werden in den Jahrgängen 2005 weiblich sowie 2004 und 2005 männlich die Mehrkämpfer (SMK) der TOP 60 je Jahrgang und Geschlecht über 200m Lagen startberechtigt sein.

In den Jahrgängen 2000-2004 weiblich und 1999-2003 männlich qualifizieren sich je Jahrgang und Geschlecht die TOP 30 laut DSV-Bestenliste, die Wertung erfolgt in diesen Jahrgängen jahrgangsweise.

In den Jahrgängen 1998/1999 weiblich und 1997/1998 männlich qualifizieren sich je Jahrgang und Geschlecht die TOP 20 laut DSV-Bestenliste, die Wertung erfolgt hier jahrgangsübergreifend.

Als Qualifikationszeitraum für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften gilt der Zeitraum 01.12.2016 bis 30.04.2017. Für die Jahrgänge, die nicht am Mehrkampf teilnehmen, gilt die besondere Startvoraussetzung, dass im Zeitraum 01.09.16 bis 30.04.17 der Start über 400m Lagen und 800/1500m Freistil nachgewiesen werden muss. Meldeschluss für die DJM wird am Dienstag 16.05.2017 sein.

Die Ausschreibung der DJM kann nachfolgend eingesehen werden:

Unter dem Link   » Übersicht Qualifikanten DJM2017 (TOP 100)   sind die momentanen Qualifikanten für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2017 einzusehen. Die Listen werden auf Basis der geschwommenen Wettkämpfe regelmäßig aktualisiert. Die Qualifikations-Periode endet am 30.04.2017.

 

Bei den Deutschen Meisterschaften sind die TOP 100 laut DSV-Bestenliste startberechtigt. Hier git der Qualifiaktionszeitraum 01.12.2016 bis 02.06.2017 (letzter Wettkampftag der DJM). In den Staffelwettkämpfen sind 50 Staffeln aus der TOP 100 startberechtigt, jeder Verein darf nur eine Staffel je Wettkampf melden. Die Wertung erfolgt in allen Wettkämpfen offen.

Meldeschluss für die DM wird am Mittwoch 07.06.2017 sein.

Die Ausschreibung der DJM kann nachfolgend eingesehen werden:

Unter dem Link   » Übersicht Qualifikanten DM2017 (TOP 100)   sind die momentanen Qualifikanten für die 129. Deutschen Meisterschaften einzusehen. Die Listen werden auf Basis der geschwommenen Wettkämpfe regelmäßig aktualisiert. Die Qualifikations-Periode endet am 02.06.2017.

 

Deutsche Meisterschaften Freiwasser 2017 | Ausschreibung

Der DSV hat die Ausschreibung für die Deutschen Freiwasser-Meisterschaften veröffentlicht, die vom 29.06. bis 02.07.2017 im Barleber See I in Magdeburg stattfinden werden. Es werden die Freiwasserstrecken über 2,5 Kilometer, 5 Kilometer und 10 Kilometer angeboten. Die 7,5 Kilometer stehen nur für die Jahrgänge 2000 und 2001 zur JEM-Qualifikation auf dem Programm. Hinzu kommen für alle Altersgruppen die Staffeln über 3 x 1,25 Kilometer. Da der Termin der DM Freiwasser 2017 in der ersten Woche der niedersächsichen Sommerferien liegt, bleibt abzuwarten, wieviele Aktive aus dem Bereich des BSH den Weg nach Magdeburg antreten werden.

Neoprenanzüge ab 2017 auch bei DSV-Veranstaltungen
Mit Wirkung zum 1. Januar 2017 hat der Weltschwimmverband FINA die Anzugsregularien im Freiwasserschwimmen neu definiert. Abhängig von der Wassertemperatur können oder müssen die Aktiven mit Neoprenanzug schwimmen, um vor zu hoher Kälte geschützt zu sein. Die genauen Infos können der nachfolgenden Datei entnommen werden. (Quelle DSV-Homepage 03.04.2017)