Talentnest Hannover

Im Flächenland Niedersachsen gibt es viele kleine Schwimmvereine und -sparten, die oft nicht die Möglichkeit haben, ihre interessierten Nachwuchsschwimmer entsprechend zu fördern. Dadurch entstand vor vielen Jahren die Idee, sogenannte „Talentnester“ zu gründen.

Die Sportler in einem Talentnest kommen aus den umliegenden Vereinen und sind 8 bzw. 9 Jahre alt. Sie haben so die Möglichkeit, in einer Gruppe von gleichaltrigen Schwimmern trainiert zu werden, was in ihren Heimatvereinen oft nicht möglich ist. Ziel des Talentnestes ist nicht nur das gemeinsame Training und die Förderung der jungen Schwimmer, sondern möglichst auch das Erreichen des Kaderstatus mit 10 Jahren.

Eines dieser Talentnester ist im Sportleistungszentrum Hannover unter der Federführung des BSH angesiedelt.

Dieses Talentnest ist eng mit dem LSN-Stützpunkt Hannover verbunden, um den Kontakt zu den weiterführenden Kadergruppen des LSN herzustellen.

Das Talentnest Hannover lädt interessierte Schwimmer und Schwimmerinnen regelmäßig zu Sichtungen ein. Daneben besteht dann noch die Möglichkeit zur Teilnahme am Landesvielseitigkeitstest, der auch in den Talentnestern durchgeführt wird.
 
Aktuell trainieren die Sportler der Jahrgänge 2013 bis 2011 in zwei verschiedenen Trainingsgruppen an bis zu drei Tagen in der Woche.
Das Training wird geleitet von Sebastian Brandt, Marion Tillmann und Yana Guliyeva.
 
Jg. 2011+2012 Jg. 2013
Montag, Mittwoch, Freitag      Montag, Mittwoch, Freitag
 
Da die Trainer sowie die Hallenzeiten im Schwimmbad und in der Sporthalle auch finanziert werden müssen, schließen die Eltern mit dem BSH einen Vertrag über die Teilnahme am Talentnesttraining ab. Der aktuelle Betrag liegt bei 25 Euro pro Monat.